Dienstag 18. Dezember 2018

Die FarmerNews von Hitradio Namibia sind die wöchentlichen Nachrichten für Farmer im kommerziellen Farmgebiet Namibias. Aktuelle Meldungen der Woche sowie das Farmerwetter für die kommenden sieben Tage sind Bestandteil der FarmerNews.

19. August 2016 - FarmerNews

Farmer in Namibia (Symbolbild); © Patience Smith/NAMPA

Das Thema Bodensteuer entwickelt sich zu einem langwierigen Verfahren. Nach einem Bericht der Allgemeinen Zeitung konnte bei den ersten Sitzungen des Abschätzgerichts nur ein Bruchteil der vorliegenden Einsprüche gegen die Steuer behandelt werden. Auch hätten die anwesenden Vertreter der Behörden nicht alle Unterlagen vorlegen können. Viele angereiste Farmer mussten dem Bericht zufolge wieder abreisen, ohne dass über ihre Einsprüche beraten worden sei. Sie kritisieren unter anderem, dass die für die Berechnung der Steuer verwendeten Daten nicht nachvollziehbar seien.

Mehr lesen

12. August 2016 - FarmerNews

Farmer in Namibia (Symbolbild); © Patience Smith/NAMPA

Die Dürre und ihre Folgen afrikaweit beschäftigen Experten auf der Africa Drylands Week. Bei der Konferenz unter dem Banner der Afrikanischen Union ging es in Windhoek um Lösungsansätze. Umweltminister Shifeta äußerte bei der Konferenz die Sorge, dass afrikanische Länder weiterhin fruchtbares Land verlören in historisch nie gekannten Ausmaßen. Im Norden Namibias gebe es massive Probleme mit Verbuschung. Rund 26 Millionen Hektar seien betroffen und für die Vieh-Wirtschaft nur noch begrenzt nutzbar. Um dieser Situation zu begegnen, sei stärker vorausschauende, nachhaltige Planung und Bewirtschaftung nötig.

Mehr lesen

5. August 2016 - FarmerNews

Fleisch in einem Schlachthof in Namibia (Archivaufnahme); © Pearl Coetzee/NAMPA

Wie soll die Bodensteuer berechnet werden? Diese Frage ist noch immer nicht eindeutig geklärt. Gerichte beschäftigen sich damit, ob die Berechnungsgrundlage rechtens ist. Obwohl das noch nicht sicher ist, hat nach einem Bericht der Allgemeinen Zeitung das Abschätzungsgericht seine Arbeit aufgenommen. Bei ihm können Farmer Beschwerde gegen die Steuerbescheide einlegen. Etwa 3.000 Einsprüche sollen insgesamt angemeldet worden sein. Viele Farmer beklagen eine aus ihrer Sicht willkürliche Festlegung, durch die sich die Bodensteuer für sie teilweise vervielfacht hat.

Mehr lesen

Werbung
 
 

FarmerNewsletter

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok