Dienstag 23. Oktober 2018

Die FarmerNews von Hitradio Namibia sind die wöchentlichen Nachrichten für Farmer im kommerziellen Farmgebiet Namibias. Aktuelle Meldungen der Woche sowie das Farmerwetter für die kommenden sieben Tage sind Bestandteil der FarmerNews.

15. Juni 2018 - FarmerNews

Entflohene Büffel aus dem Waterberg-Plateau-Park rufen Kritiker aus der Farmer-Gemeinschaft auf den Plan. Die Onjati Pressure Group, ein Zusammenschluss kommunaler Farmer, fordert Maßnahmen gegen die Büffel. Sie sehen in ihnen eine Gefahr für ihre Rinderherden. Deshalb sind sie dafür, die Büffel im Park mit Ohrmarken zu markieren, die Population zu reduzieren und den Zaun um den Park zu verbessern. In den vergangenen Wochen waren einzelne Büffel aus dem Waterberg Park geflohen. Die Behörden verhängten deshalb Transportverbote, um eine mögliche Ausbreitung von Krankheiten wie der Maul- und Klauenseuche verhindern. Diese wurden vor einer Woche aufgehoben.

Mehr lesen

8. Juni 2018 - FarmerNews

Der neue Landwirtschaftsminister !Naruseb gibt sich dialogbereit. Bei einem Treffen mit Vertretern des Arbeitgeberverbandes NAU erklärte er, er wolle keine Entscheidungen fällen, ohne mit allen relevanten Akteuren gesprochen zu haben. Das betreffe zum Beispiel die rechtlichen Rahmenbedingungen für den Schlachthofkonzern Meatco. Die NAU-Vertreter forderten ihn auf, eine langfristige Strategie für Dürren zu entwickeln und die neue Gesetzgebung für die Milch-Industrie fertigzustellen.

Mehr lesen

1. Juni 2018 - FarmerNews

Die Auktions-Saison für Absatzkälber steckt in den Startlöchern – und die Bedingungen scheinen gut. Nach Einschätzung von Agra ist die Marktsituation aktuell günstig. Die Preise für Absatzkälber seien so hoch wie seit Jahren nicht mehr. Nach drei Dürre-Jahren waren die Auktionen schon im vergangenen Jahr wieder deutlich besser gelaufen. Laut Agra stiegen die Preise im Schnitt um 74 Prozent, die Verkaufszahlen hätten sich fast verdreifacht. Die ersten Auktionen sollen laut New Era am 13. Juli in Gobabis und Kamanjab stattfinden. Bis September sollen es im ganzen Land insgesamt 18 sein.

Mehr lesen

Werbung
 
 

FarmerNewsletter

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok