Samstag 18. August 2018

Hitradio Namibia bezieht seine namibischen Nachrichten unter anderem von der namibischen Nachrichtenagentur NAMPA. Internationale Nachrichten kommen von Regiocast aus Deutschland.

Nampa 300x87

 

Nachrichten-RSS-Feed von Hitradio Namibia

16. Juli 2018 - Nachrichten am Abend

Die Entwicklungsgemeinschaft des Südlichen Afrika SADC will den Privatsektor, Frauen und die Jugend stärker in den Prozess der Industrialisierung einbeziehen. Aus diesem Grund finden Anfang August die 3. SADC Industrialisierungs-Woche in Windhoek statt. Pläne zur Industrialisierungsförderung im Südlichen Afrika wurden auf multilateraler Ebene bereits 2015 verabschiedet. Nun sollen die drei Zielgruppen verstärkt in die Umsetzung der Strategie involviert werden. Ziel sei es die Länder der Staatengemeinschaft bis 2050 zu industrialisieren. Namibia hat dieses Ziel bereits in der „Vision 2030“ vorgesehen.

Mehr lesen

16. Juli 2018 - Nachrichten am Mittag

Finanzminister Calle Schlettwein steht dem Gesetzesvorschlag des Landwirtschaftsministeriums zum Saatgut skeptisch gegenüber. So sei die Definition von Saatgut umfassend, jedoch scheine das Gesetz den Handel damit, vor allem auch über die Grenzen, zu erschweren. Das Gesetz reguliere die Produktion, Verarbeitung, Zertifizierung und Handel von Saatgut. Nach Verabschiedung des Gesetzes müsste jede noch so kleine Gärtnerei im Land als Zuchtbetrieb unter strengen Auflagen zertifiziert und registriert werden. Farmen dürften wie bisher ihre eigene Saat nutzen, diese jedoch nicht handeln. Faktisch gewinne das Ministerium die Aufsicht über jeglichen Handel mit Saat. Es begründete dieses mit der Sicherstellung von gewissen Standards.

Mehr lesen

16. Juli 2018 - Nachrichten am Morgen

Präsident Hage Geingob hat den verstorbenen Altpolitiker Theo-Ben Gurirab als Giganten des Kampfes um die Unabhängigkeit gewürdigt. Gurirabs Einsatz für die Befreiungsbewegung, die SWAPO und das Volk Namibias werde stets in Ehren gehalten, erklärte Geingob laut Presseagentur NAMPA in einer Pressemitteilung am Samstag. Der 80-Jährige war am Samstagmittag im Mediclinic Hospital in Klein-Windhoek nach kurzer Krankheit gestorben. Gurirab war von 1990 bis 2002 Außenminister, im Anschluss drei Jahre lang Premierminister und von 2005 bis 2015 Parlamentspräsident. Zu seinen Verdiensten zählt die Wiedereingliederung von Walvis Bay in Namibia. Gurirab hatte die drei Jahre dauernden Verhandlungen mit Südafrika geleitet. Er hinterlässt seine Frau und zwei Söhne.

Mehr lesen

13. Juli 2018 - Nachrichten am Abend

Gegen Verkehrsrowdies soll mit aller Härte des Gesetzes vorgegangen werden. Dazu rief Vizepremierministerin Netumbo Nandi-Ndaitwah vor der Nationalversammlung auf. Bestehende Gesetze müssten umgesetzt und neue erarbeitet werden. Es könne nicht weiter sein, dass so viele Namibier jedes Jahr auf den Straßen ums Leben kommen. In allen Belangen werfe dieses ein schlechtes Licht auf das Land, betonte Nandi-Ndaitwah. Verkehrsteilnehmern müsse klar gemacht werden wie sie sich und vor allem auch andere durch falsches Verhalten in Gefahr brächten.

Mehr lesen

13. Juli 2018 - Nachrichten am Mittag

Das Gesundheitsministerium hat im Finanzjahr 2016/17 fast 300 Millionen Namibia Dollar zu viel ausgegeben. Dies geht aus dem Bericht des Generalbuchprüfers hervor. Zudem habe das Ministerium keine ordentliche Buchführung für 100 Fahrzeuge vorlegen können. Das Budget für das Finanzjahr wurde um insgesamt mehr als vier Prozent überschritten, was jedoch weniger als im Vorjahr war. Der Staatssekretär des Ministeriums wurde aufgerufen eine kontinuierliche Buchführung sicherzustellen, sodass es keine Überschreitungen mehr gibt.

Mehr lesen

13. Juli 2018 - Nachrichten am Morgen

Der Verband der Bau-Unternehmen CIF will verhindern, dass die Bauqualität in Zeiten knapper Gelder unter Einsparungen leidet. Architekten und Mengenberechner würden Baufirmen immer stärker unter Druck setzen, möglichst billig zu bauen, beklagt die CIF laut Allgemeiner Zeitung. Daher habe man gemeinsam mit der Namibian Standards Institution NSI eine Kampagne gestartet, um das Bewusstsein für Bauvorschriften und Sicherheitsregeln wieder zu schärfen. Im April und Juni hätten in Windhoek, Swakopmund und Ongwediva Arbeitstreffen stattgefunden.

Mehr lesen

12. Juli 2018 - Nachrichten am Abend

Die „Initiative der Landlosen“ LPM, unter dem ehemaligen Vizeminister für Landreform Bernardus Swartbooi, hat sich damit abgefunden zur 2. Nationalen Landkonferenz später im Jahr nicht eingeladen zu werden. Es handele sich laut Swartbooi ohnehin nur um eine Showveranstaltung zum Machterhalt von Staatspräsident Hage Geingob. Ihm sei die Agenda für die Landkonferenz zugespielt worden, die die LPM nicht vorsehe. Man werde deshalb eine eigene Landkonferenz unter Einbeziehung Aller organisieren, betonte Swartbooi. Die Aufsicht hierüber könnten zum Beispiel die Vereinten Nationen haben, da man dem namibischen Staat nicht mehr trauen könne.

Mehr lesen

Werbung
 
 

Deutsche Welle

Devisen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok