Dienstag 23. Oktober 2018

Hitradio Namibia bezieht seine namibischen Nachrichten unter anderem von der namibischen Nachrichtenagentur NAMPA. Internationale Nachrichten kommen von Regiocast aus Deutschland.

Nampa 300x87

 

Nachrichten-RSS-Feed von Hitradio Namibia

23. August 2017 - Nachrichten am Abend

Nach einem erneuten Diebstahl auf Farm Aris südlich von Windhoek wird vor allem nach Jagdgewehren gesucht. Wir Hitradio Namibia aus gut unterrichteten Quellen erfahren hat, wurde für Hinweise eine Belohnung von 10.000 Namibia ausgesetzt. - Am vergangenen Wochenende wurde das Farmhaus auf Aris zum zweiten Mal binnen weniger Wochen von Dieben heimgesucht. Diesmal wurden Safes mit Bargeld, Schmuck und Waffen gestohlen.

Mehr lesen

23. August 2017 - Nachrichten am Mittag

Erneut werden im Norden des Landes zahlreiche sogenannte “Eye Camps“ durchgeführt. Hierbei wurden bereits seit der vergangenen Woche mehr als 460 Patienten am Grauen Star operiert. Die Camps werden vom Gesundheitsamt der Region Omusati gemeinsam mit der Augenspezialistin Helena Ndume durchgeführt. Seit 2013 bekamen mehr als 1200 Menschen in der Region ihr Augenlicht zurück. Landesweit sind es seit Gründung der Augencamps 1996 mehr als 35.000 Namibier. Weitere 300 Patienten sollen noch diese Woche operiert werden.

Mehr lesen

23. August 2017 - Nachrichten am Morgen

Im Zentrum von Swakopmund sind die Dolphin-Apotheke und eine Arztpraxis durch ein Feuer völlig zerstört worden. Personen kamen laut Namibian nicht zu Schaden. Demnach brach das Feuer gestern am frühen Nachmittag in der Arztpraxis aus. Als Ursache werde ein Kurzschluss vermutet. Die Feuerwehr sei in wenigen Minuten zur Stelle gewesen und habe den Brand innerhalb von einer Stunde unter Kontrolle gebracht. Benachbarte Häuser und Geschäfte wurden vorsorglich evakuiert. Die Feuerwehr klagt laut Bericht über mangelnde Kapazitäten beim Kampf gegen größere Brände. So gebe es nur wenige Hydranten im Ort.

Mehr lesen

22. August 2017 - Nachrichten am Abend

Am Nachmittag ist es im Stadtzentrum von Swakopmund zu einem schweren Brand gekommen. Wie Augenzeugen gegenüber Hitradio Namibia berichteten, stand eine hohe Rauchwolke über dem Zentrum. Das Feuer soll in einem Gebäude mit einer Apotheke ausgebrochen sein. Die Swakopmunder Feuerwehr war mit einer großen Mannschaft und drei Löschfahrzeugen vor Ort. Die Brandursache und weitere Einzelheiten waren bei Redaktionsschluss noch nicht bekannt.

Mehr lesen

22. August 2017 - Nachrichten am Mittag

Bei einem erneuten schweren Verkehrsunfall ist eine Person ums Leben gekommen. Ein Bus mit 28 Personen an Bord soll in den frühen Morgenstunden auf einen Lkw zwischen Otavi und Otjiwarongo aufgefahren sein. Dabei habe der Fahrer, Polizeiangaben nach, die Kontrolle über den Bus verloren. Beim Überschlag wurde ein Kind tödlich verletzt. Alle anderen Reisenden an Bord wurden mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.

Mehr lesen

22. August 2017 - Nachrichten am Morgen

Die Anti-Korruptions-Kommission ACC hat eine führende Mitarbeiterin des Regionalrats Hardap verhaftet. Laut Namibian handelt es sich um Regionaldirektorin Yvonne Boois, die in ihrer Zeit als Finanzbeauftragte des Regionalrats bei der Vergabe von Aufträgen gegen Ausschreibungsvorschriften verstoßen haben soll. Boois sei aufgrund der Vorwürfe bereits suspendiert worden. Die Ermittlungen der ACC hätten jedoch nun zur Festnahme geführt. Konkrete Vorwürfe wurden nicht genannt. Dem Namibian zufolge hatte bei der Ausschreibung zur Sicherung der Regionalrats-Büros im Jahr 2013 ein Wachdienst mitgeboten, an dem Boois beteiligt war. Auch sei sie mehrfach wegen Überziehung des Budgets für Wachdienste in die Schlagzeilen geraten.

Mehr lesen

21. August 2017 - Nachrichten am Abend

Erneut wurde ein verurteilter Mörder zu einer empfindlichen Haftstrafe verurteilt. Der 25-jährige Mann muss für effektive 44 Jahre hinter Gitter. Er war vergangene Woche des Mordes an einer 19-Jährigen im Dezember 2014 für schuldig befunden worden. Es habe sich um eine Beziehungstat gehandelt, wobei der Mörder auch versucht habe den neuen Lebensgefährten der Getöteten umzubringen. Hierfür erhielt er, neben den 40 Jahren für Mord, acht Jahre Haft. Vier Jahre dürfe er parallel verbüßen, beschloss Richter Christie Liebenberg.

Mehr lesen

Werbung
 
 

Deutsche Welle

Devisen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok