Mittwoch 17. Januar 2018

Hitradio Namibia bezieht seine namibischen Nachrichten unter anderem von der namibischen Nachrichtenagentur NAMPA. Internationale Nachrichten kommen von Regiocast aus Deutschland.

Nampa 300x87

19. November 2016 - Nachrichten am Morgen

Die irakischen Truppen haben bei ihrem Einsatz gegen die Terroristen vom IS offenbar ein weiteres Massengrab in Mossul entdeckt. Bis zu 40 Leichen seien gefunden worden, heißt es vom Innenministerium. Beim Vormarsch in bislang vom IS kontrollierte Gebiete ist die irakische Armee inzwischen mehrmals auf Massengräber gestoßen. Die Offensive der Regierungstruppen läuft inzwischen seit über einem Monat.

Mehr lesen

18. November 2016 - Nachrichten am Abend

Das Bergbauministerium hat Medienberichte zurückgewiesen, wonach das neue staatliche Unternehmen „Namib Desert Diamonds“ Diamanten weit unter Wert in Dubai verkauft habe. Seit September wurden drei Verkäufe gemäß aller internationalen Richtlinien durchgeführt, hieß es. Man habe dabei den Maximalwert erhalten. Dubai sei mittlerweile die größte Diamantenbörse der Welt, vor Antwerpen in Belgien und Indien. - Das neu geschaffene Unternehmen, soll die Wertschöpfung namibischer Diamanten erhöhen. Es sei das Ergebnis von mehrjährigen Verhandlungen mit dem Partner De Beers, der zusammen mit der Regierung das Diamantenförderunternehmen NAMDEB betreibt.

Mehr lesen

18. November 2016 - Nachrichten am Mittag

Mindestens 104 Elefanten und Nashörner sind in diesem Jahr Wilderern in Namibia zum Opfer gefallen. Berichten nach wurden bisher die Kadaver von 37 Nashörnern und 67 Elefanten gefunden. Seit Beginn des vergangenen Jahres sollen bis zu 162 Nashörnern von Wilderern getötet worden sein. Dies entspräche etwa 10 Prozent des namibischen Bestandes. – In Südafrika wurden seit September keine neuen Zahlen zur Nashornwilderei veröffentlicht. Zu diesem Zeitpunkt hatten jedoch bereits mehr als 700 Tiere ihr Leben lassen müssen.

Mehr lesen

18. November 2016 - Nachrichten am Morgen

Der Staat Namibia hat Diamanten an Firmen in Dubai angeblich deutlich unter Marktwert verkauft. Dem Namibian zufolge hat die neue staatliche Diamanten-Firma Namib Desert Diamonds Namdia im September beim Verkauf einer Sendung 500 US-Dollar pro Karat erhalten - das sind rund 7100 Namibia Dollar. Dieselben Steine seien in Dubai für das Fünffache weiter verkauft worden. Der Gesamtwert der Sendung betrug demnach mehr als 30 Millionen Namibia Dollar. - Namdia hatte im September vom Diamantenkonzern Namdeb erstmals 15 Prozent der Jahresproduktion erhalten - im Gesamtwert von etwa 2,1 Milliarden Namibia Dollar. An Namdeb sind der Weltkonzern DeBeers und die Regierung beteiligt, Namdia dagegen ist zu 100 Prozent in Staatsbesitz.

Mehr lesen

17. November 2016 - Nachrichten am Abend

Staatspräsident Hage Geingob wird kommende Woche zu einem offiziellen Staatsbesuch nach Frankreich reisen. Er wird hierbei von First Lady Monica Geingos sowie der Vize-Premier- und Außenministerium begleitet. Namibia und Frankreich verbinde eine enge diplomatische Freundschaft, die bereits während des Unabhängigkeitskampfes begann. Der Besuch diene der Intensivierung der Zusammenarbeit, vor allem im Bereich der Direktinvestitionen. Zahlreiche Absichtserklärungen sollen im Rahmen des dreitätigen Besuches unterzeichnet werden.

Mehr lesen

17. November 2016 - Nachrichten am Mittag

Namibia erwartet eine schnelle Implementierung des “Green Climate Fund“, wie er im Klimaabkommen von Paris vorgesehen ist. Dies sagte Umweltminister Poihamba Shifeta bei der COP22-Konferenz im marokkanischen Marrakesch. Demnach seien vor allem Entwicklungsländer wie Namibia vom anhaltenden Klimawandel betroffen. Dieses führe zu immensen finanziellen Aufwendungen, die kaum zu stemmen seien. Das Land gehe deshalb davon aus, dass die UNFCCC umgesetzt werde und die versprochenen 100 Milliarden US-Dollar für klimabedingte Investitionen an alle Staaten ausgeschüttet werden.

Mehr lesen

Windhoeker Busverkehr

Der seit 14. November 2016 gültige Busplan kann hier als PDF heruntergeladen werden.

Werbung

 
 

Deutsche Welle

Devisen