Mittwoch 21. August 2019

Hitradio Namibia bezieht seine namibischen Nachrichten unter anderem von der namibischen Nachrichtenagentur NAMPA. Internationale Nachrichten kommen von Regiocast aus Deutschland.

Nampa 300x87

 

Nachrichten-RSS-Feed von Hitradio Namibia

8. Mai 2018 - Nachrichten am Morgen

Die Untersuchung gegen den Chef der staatlichen Ölfirma Namcor, Immanuel Mulunga, scheint sich als kostspielige Panne zu erweisen. Laut Namibian weigert sich Mulunga, die Buchprüfungsfirma Deloitte für die Ermittlungen zu zahlen. Er verwies dabei auf Verstöße gegen Regeln bei der Auftragsvergabe. Experten kritisieren zudem, dass die Untersuchungen von jedem Anwalt hätten durchgeführt werden können - für einen Bruchteil des Betrages, den Deloitte fordert. Laut Namibian sind das rund drei Millionen Namibia Dollar. Der Vorstand von Namcor hatte Mulunga im Dezember suspendiert, um die Vergabe eines Auftrags von 2,2 Millionen Dollar an die malaysische Firma Hyrax Oil zu untersuchen, die in Namibia von einem angeblichen Freund Mulungas vertreten wird. Mulunga ist inzwischen auf seinen Posten zurückgekehrt.

Mehr lesen

7. Mai 2018 - Nachrichten am Abend

In Cassinga in Angola werden die offiziellen Feierlichkeiten zum Cassinga-Gedenktag vom 4. Mai nun nachgeholt. Dies teilte ein Vertreter von 210 Überlebenden des Massakers mit. Demnach wollte man für den Gedenktag eigentlich an den Ort des Massakers von 1978 reisen. Da die offiziellen Feierlichkeiten aber mit dem angolanischen Präsidenten in Namibia stattfanden, hatte man diese Reise verschoben. Nun sollen die Feierlichkeiten zum 40. Jahrestag am Ort des Geschehens nachgeholt werden. – Am 4. Mai 1978 bombardierte die südafrikanische Armee ein Flüchtlingslager bei Cassinga im Süden Angolas. Hierbei sollen 600 Menschen getötet und mehr als 500 verletzt worden sein.

Mehr lesen

7. Mai 2018 - Nachrichten am Mittag

Air Namibia wird sein Flugangebot nach Angola massiv ausbauen, wie die chinesische Nachrichtenagentur Xinhua berichtet. Dies stellte Staatspräsident Hage Geingob beim Besuch seines angolanischen Amtskollegen in Windhoek in Aussicht. Demnach seien Planungen für Flüge von Windhoek nach Ondjiva, Namibe und Benguela sowie Lubango weit fortgeschritten. Bisher verbinden Air Namibia Windhoek mit der angolanischen Hauptstadt Luanda. Die Verbindung galt bis zur Wirtschaftskrise in Angola als eine der profitabelsten im Netz der staatlichen namibischen Fluggesellschaft.

Mehr lesen

7. Mai 2018 - Nachrichten am Morgen

Angola wird seine Schulden von 600 Millionen Namibia Dollar noch vor Ende Juni begleichen. Das habe Präsident Hage Geingob während der Gedenkfeier zum Massaker von Cassinga am Freitag auf dem Heldenfriedhof am Südrand Windhoeks erklärt, meldet die Presseagentur NAMPA. Dies sei eine große Hilfe zu einer Zeit, in der Namibia sich von einem Wirtschaftsabschwung erhole. Zugleich würdigte Geingob die Unterstützung Angolas im Kampf um die Unabhängigkeit. In Anwesenheit von Präsident João Gonçalves Lourenço, der am Donnerstag eingetroffen war, wurde der Ausspannplatz offiziell in Dr. Antonio Agostinho Neto Square umbenannt - nach dem ersten Präsidenten der Republik Angola. Am Cassinga Tag wurde der 600 Opfer des Angriffs am 4. Mai 1978 auf die Flüchtlingslager der SWAPO bei Cassinga und Tchetequela in Angola gedacht.

Mehr lesen

3. Mai 2018 - Nachrichten am Abend

Fünf mutmaßliche Nashornwilderer konnten in Otjiwarongo verhaftet werden. Sie sollen in der letzten Aprilwoche ein Schwarzes Nashorn auf einer privaten Wildfarm unweit von Omaruru getötet haben. Der Wert des entfernten Horns soll mindestens 500.000 Namibia Dollar betragen haben. Die Polizei habe eigenen Angaben nach die Verdächtigen im Alter von 27 bis 48 Jahre über Tage observiert. Es konnten bei den Verdächtigen mehrere Waffen sichergestellt werden, die vermutlich illegal in ihrem Besitz waren. Die Männer müssen sich nun wegen Wilderei streng geschützter Wildarten sowie illegalen Waffenbesitzes verantworten.

Mehr lesen

3. Mai 2018 - Nachrichten am Mittag

Die “Kinder des Freiheitskampfes” wollen eine Klarstellung in Bezug auf ihren Status als Kriegsveteranen erhalten. In einem offiziellen Antrag an das Büro des Vize-Präsidenten, das für Veteranenangelegenheiten zuständig ist, habe man Änderungen an den Gesetzen aus den Jahren 2008 und 2013 gefordert. Die Vertreter der Kinder hätten den Zuständigen 39 Tage für eine Stellungnahme gegeben. Problematisch sei für die Kinder, dass das Gesetz von 2008 ihnen einen besonderen Status als „Abhängige von Veteranen“ zugestehe, das Gesetz aus 2013 aber nicht in dieser Form.

Mehr lesen

3. Mai 2018 - Nachrichten am Morgen

Der Hosea Kutako Internationale Flughafen sollte in Partnerschaft mit einem privaten Unternehmen ausgebaut und geführt werden. Das habe die Weltbank der Regierung in einem Bericht Ende April empfohlen, berichtet der Namibian. Eine so genannte Public-Private-Partnership sei effizienter und würde der Regierung zusätzliche Einnahmen bringen. Außerdem biete sie einen Transfer von Expertise und Fähigkeiten an Namibier. Als üblicher Zeitraum für eine Partnerschaft werden 15 bis 30 Jahre genannt. Laut Namibian hatte Finanzminister Calle Schlettwein die Weltbank im vergangenen Jahr in der Flughafen-Frage um Rat gebeten. Dem Bericht zufolge kostet der Ausbau bis zu 2,1 Milliarden Namibia Dollar, wenn er am voraussichtlichen Bedarf für 2045 ausgerichtet wird.

Mehr lesen

Werbung
 
 

Deutsche Welle

Devisen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok