Donnerstag 18. Juli 2019

Hitradio Namibia bezieht seine namibischen Nachrichten unter anderem von der namibischen Nachrichtenagentur NAMPA. Internationale Nachrichten kommen von Regiocast aus Deutschland.

Nampa 300x87

 

Nachrichten-RSS-Feed von Hitradio Namibia

20. März 2018 - Nachrichten am Mittag

Wegen steigendem Export Geschäft, ist Namibias Handelsdefizit deutlich im letzten Quartal des Jahres 2017 geschrumpft. Vor allem Export Geschäfte mit China, Belgien und Südafrika haben Geld in die Kasse gespult. Laut der Namibischen Statistik Agentur (NSA) betrüg der Handelsdefizit im letzten Quartal des Jahres 2017, 4.8 Milliarden Namibia Dollar. Im gleichen Quartal 2016 stand dieser noch bei 12.1 Milliarden. Beim Export handelte es sich hauptsächlich um Diamanten, Metalle – darunter auch Uran, und Erzkonzentrate. (Nampa)

Mehr lesen

20. März 2018 - Nachrichten am Morgen

Pläne der Tourismusfirma N/a'an ku sé zu einem Raubtier-Zentrum bei Solitaire sind aufgrund eines Streits mit dem Partner bereits vor dem Start gescheitert. Laut Allgemeiner Zeitung klagt N/a'an ku sé vor dem Obergericht gegen das Unternehmen Solitaire Desert Farms, weil dies anders als im Oktober 2010 vereinbart 500 Hektar Land im Wert von einer Million Namibia Dollar nicht zur Verfügung gestellt habe. Auch seien Anteile an ihrem Joint Venture ohne ihr Einverständnis an einen Dritten veräußert worden. Solitaire Desert Farms wirft N/a'an ku sé in seiner Gegenklage vor, statt der in Aussicht gestellten Infrastruktur im Wert von einer Million Dollar nur einige angeblich minderwertige Gehege errichtet zu haben. Außerdem habe N/a'an ku sé vereinbarungswidrig junge Geparden zu kommerziellen Zwecken zu ihrer Lodge verbracht.

Mehr lesen

19. März 2018 - Nachrichten am Abend

Wegen einer wachsenden Bevölkerung in der Region Kavango West, werden mindestens zwei neue Hochschulen dringend benötigt – so Gouverneurin Sirkka Ausiku. Momentan gibt es nur eine Schule in der Region, die für die Klassen 11 und 12 ausgerichtet sei. Diese neuen Schulen müssten gleichzeitig mit einem Schülerheim verbunden werden. Zum Standort gab Ausiku Nkurenkuru  und Katjinakatji bekannt. Diese befinden sich etwa 140 Kilometer Westlich, bzw. 90 Kilometer Südlich von Rundu entfernt. (NAMPA)
Mehr lesen

19. März 2018 - Nachrichten am Mittag

Im Nachbarland Südafrika sorgt die Entscheidung den sogenannten Tag Null in Kapstadt abzuschaffen für Verwirrung. Obwohl es in den letzten Wochen fast kein Regen in der Region gab, hat die Westkappregion den Tag Null abgeschafft. Zuletzt wurde der Tag Null als 12. August 2018 gehandelt. Dank sei einer Spende von Farmern und Zugang zu anderen Quellen, sollte Kapstadt den Tag Null in diesem Jahr freigesprungen sein. Weiterhin muss aber kräftig Wasser eingespart werden. Insgesamt hat die Stadt den verbrauch von etwa 1.2 Milliarden Liter täglich, zu etwa 510 Millionen Liter drosseln können.
 
Mehr lesen

16. März 2018 - Nachrichten am Mittag

Um den Beitrag des informellen Sektors in Namibia zur Wirtschaft des Landes zu erfassen, ist eine nationale Intervention nötig. Das sagte der Direktor des namibischen Arbeitsforschungsinstituts (kurz LARRI) Michael Akuupa während der Unterzeichnung eines Memorandums der Zusammenarbeit mit der Namibian Training Authority in dieser Woche. Es bestehe die Auffassung, dass es in Namibia keine informelle Wirtschaft gebe. Durch die Intervention sollen Ressourcen und Fähigkeiten erfasst und die Unternehmer in diesem Sektor geschützt werden. Zur Zeit ist unklar, wie gross der Beitrag des informellen Sektors zur Wirtschaft des Landes ist.

Mehr lesen

16. März - Nachrichten am Morgen

Präsident Hage Geingob hat offenbar Luxusmöbel aus China im Werte von 1,6 Millionen Namibia Dollar zollfrei importiert. Das berichtet der Namibian unter Berufung auf Insider. Experten zufolge wären bei dem Wert rund 950.000 Dollar Einfuhrzoll und Mehrwertsteuer fällig gewesen. Mit dem Transport von Walvis Bay zu seiner privaten Residenz bei Windhoek habe Geingob seinen Freund und Geschäftspartner Jack Huang beauftragt, der an einem Fall von Zollbetrug und Steuerhinterziehung in Höhe von 3,5 Milliarden Dollar beteiligt sein soll. Laut Namibian verweigerte das Büro des Präsidenten die Antwort auf detaillierte Fragen mit dem Hinweis, es handle sich um eine private Verwendung von Geldern, die für die Privatresidenz des Präsidenten zur Verfügung stehen.

Mehr lesen

15. März 2018 - Nachrichten am Abend

Die Inflationsrate in Namibia schwächt sich weiterhin deutlich ab. Für Februar wurde eine Jahresinflationsrate von lediglich 3,5 Prozent festgestellt, wie die Namibische Statistikagentur NSA mitteilte. Im Februar des Vorjahres wurde noch eine Inflationsrate von fast 8 Prozent registriert. Bildung, Transport, Gesundheit und Alkohol sowie Tabak sind die Hauptantreiber der Inflation. Hingegen sei Kleidung im Jahresvergleich deutlich günstiger geworden. Bei Kommunikation und Möbeln und auch Nahrungsmitteln sei kaum eine Inflation mehr festzustellen.

Mehr lesen

Werbung
 
 

Deutsche Welle

Devisen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok