Mittwoch 23. Mai 2018

Hitradio Namibia bezieht seine namibischen Nachrichten unter anderem von der namibischen Nachrichtenagentur NAMPA. Internationale Nachrichten kommen von Regiocast aus Deutschland.

Nampa 300x87

5. April 2018 - Nachrichten am Morgen

Namibia hat mit China kein Milliarden-Darlehen für den Ausbau des Internationalen Flughafens bei Windhoek vereinbart. Das habe Finanzminister Calle Schlettwein gestern in einer Mitteilung betont, berichtet die Allgemeine Zeitung. Er wies einen Bericht des Namibian zurück, in dem von der Unterzeichnung einer Vereinbarung mit der chinesischen Exim Bank die Rede war. Man habe lediglich über ein Grundsatzabkommen gesprochen, so Schlettwein. Präsident Hage Geingob hatte eine Woche lang China besucht und war von 70 Unternehmens-Vertretern begleitet worden - darunter die Führung der Namibia Airports Company, die laut Regierung für die Finanzierung von Flughafen-Projekten werben sollten. Außenministerin Netumbo Nandi-Ndaitwah will laut AZ heute über die China-Reise informieren.

Mehr lesen

4. April 2018 - Nachrichten am Abend

Ein 37-jähriger Mann ist in Windhoek dem Krim-Kongo-Fieber erlegen. Laut dem Gesundheitsministerium wurde der Mann vor knapp einer Woche vom Staatskrankenhaus in Keetmanshoop nach Windhoek überstellt. Er soll einige Tage zuvor beim Schlachten eines Rindes, dass von zahlreichen Zecken befallen war, geholfen haben. Derzeit sei das Ministerium in und um Keetmanshoop mit der Suche nach möglichen weiteren Erkrankten beschäftigt. Diese müssten auf Isolierstationen behandelt werden, hieß es. Eine Übertragung von Mensch zu Mensch sei möglich. Laut den Vorgaben der Weltgesundheits-Organisation WHO, an die Namibia den Fall gemeldet hat, ist bereits bei einem Fall von einem „Ausbruch“ der Krankheit zu sprechen. Die Sterblichkeit beim Krim-Kongo-Fieber liegt zwischen 2 und 50 Prozent.

Mehr lesen

4. April 2018 - Nachrichten am Mittag

Steuern waren im abgelaufenen Finanzjahr die größte Einnahmequelle des Staates. Sie machten mehr als 57 Prozent der Staatseinnahmen aus, wie aus dem vorläufigen Finanzjahresbericht der Namibischen Statistikagentur NSA hervorgeht. Insgesamt habe der Staat 58,4 Milliarden Namibia Dollar eingenommen, was einem Zuwachs von fast mehr als sieben Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht. Knapp ein Drittel der Staatseinnahmen stammten aus der Zollunion des Südlichen Afrika SACU.

Mehr lesen

4. April 2018 - Nachrichten am Morgen

Namibia erhält von China angeblich ein Milliarden-Darlehen für den Ausbau des Internationalen Flughafens bei Windhoek. Eine entsprechende Vereinbarung mit der chinesischen Exim Bank sei am Freitag während des China-Besuches von Präsident Hage Geingob unterzeichnet worden, berichtet der Namibian. Details seien jedoch nicht mitgeteilt worden. Auch habe das Büro des Präsidenten erklärt, nichts von dem Darlehen zu wissen. Geingob hatte den Auftrag für den Ausbau des Flughafens Ende 2015 aufgrund überhöhter Kosten von sieben Milliarden Namibia Dollar und Unregelmäßigkeiten bei der Vergabe gestoppt. Im vergangenen August war von Plänen der Namibia Airports Company berichtet worden, den Ausbau in Partnerschaft mit dem Privatsektor durchzuführen. Die Kosten wurden mit drei Milliarden Dollar beziffert.

Mehr lesen

3. April 2018 - Nachrichten am Abend

Der Mobilfunkbetreiber MTC hat sich ausdrücklich für den Zusammenbruch weiter Teile des Netzes am gestrigen Ostermontag entschuldigt. Von dem Ausfall waren SMS-, USSD- und vor allem auch die Datendienste betroffen. Gespräche seien jedoch möglich gewesen. Die Ausfallursache habe im Betriebssystem gelegen, hieß es weiter. Trotz einer Absicherung der Dienstleistungen konnte der Betrieb nicht aufrechterhalten werden. Es habe sich um einen besonderen Fall gehandelt, der so nicht wieder vorkommen könne. Kunden mit freiem Datenvolumen in den Paketen „Aweh“ werden ohne Ausnahme für gestern entschädigt.

Mehr lesen

3. April 2018 - Nachrichten am Mittag

Staatspräsident Hage Geingob hat seinen Staatsbesuch in China beendet. Neben Gesprächen mit der chinesischen Staatsführung unter Präsident Xi Jinping, standen vor allem auch wirtschaftliche Treffen auf dem Programm. So eröffnete Geingob ein Namibisch-Chinesisches Wirtschaft-Forum und traf sich unter anderem mit dem Gründer der Alibaba-Gruppe, dem ostasiatischen Amazon. Dieser stellte große Investitionen in Neue Medien in Namibia in Aussicht. Geingob wurde auf seinem China-Besuch von zahlreichen Ministern und Vertretern der namibischen Wirtschaft begleitet. Auch der Ausbau des Internationalen Flughafens bei Windhoek und die Situation bei Air Namibia sollen Gesprächsthemen gewesen sein.

Mehr lesen

3. April 2018 - Nachrichten am Morgen

In Swakopmund ist die Filiale des Großhandels Metro Cash & Carry bei einem verheerenden Brand zerstört worden. Laut Allgemeiner Zeitung brach das Feuer gestern früh gegen 3.00 Uhr aus. Als Ursache gelte bislang ein elektrischer Defekt. Die Feuerwehr sei gegen 4.00 Uhr alarmiert worden und habe den Brand mit bis zu 20 Meter hohen Flammen erst gegen 8.00 Uhr unter Kontrolle bringen können. Das Gebäude brannte laut AZ bis auf die Grundmauern nieder. Verletzte gab es nicht. Der Schaden liegt in zweistelliger Millionenhöhe. Allein der Wert der vernichteten Waren im Metro-Gebäude mit angeschlossenem Spirituosenhandel wird auf mehr als zehn Millionen Namibia Dollar geschätzt. Auch auf dem Grundstück der angrenzenden Firma Klimas Glas entstand Schaden durch Flammen und Löschwasser.

Mehr lesen
 

Werbung

 

Deutsche Welle

Devisen