Sonntag 15. September 2019

Music low res4 300ppx

 

Hitradio Namibia bezieht seine namibischen Nachrichten unter anderem von der namibischen Nachrichtenagentur NAMPA. Internationale Nachrichten kommen von Regiocast aus Deutschland.

Nampa 300x87

 

Nachrichten-RSS-Feed von Hitradio Namibia

24. April 2018 - Nachrichten am Mittag

Namibia ist, auf Grundlage des Bruttoinlandsprodukts pro Kopf, die zehntreichste Nation in Afrika. Dies geht aus einer aktuellen Erhebung des „African Exponent“ hervor. Demnach liege Namibia mit fast 10.500 US-Dollar pro Kopf weit vorne auf dem Kontinent. Davor befinden sich unter anderem Südafrika auf Platz 7 und Botswana auf Platz 5, was dort fast ausschließlich dem Diamantenabbau geschuldet ist. Einsam an der Spitze in Afrika liegt das kleine westafrikanische Äquatorialguinea. Hier beträgt das BIP pro Kopf mehr als 40.000 US-Dollar und damit fast so viel wie in Deutschland. Das Geld aus der Ölindustrie fließe aber zum Großteil der Elite um den seit fast 40 Jahren regierenden Präsidenten Teodoro Obiang zu.

Mehr lesen

24. April 2018 - Nachrichten am Morgen

Die staatliche Agro Marketing and Trade Agency AMTA hat ihr Zentrum für Frischprodukte von Kleinfarmern in Ongwediva an einen Großhändler aus Südafrika vermietet. Laut Namibian zahlt die Firma Fysal für die Nutzung der Hallen, Kühlräume und Ausrüstung eine Miete von nur 3500 Namibia Dollar. Fysal dürfe 56 Prozent der Produkte importieren; AMTA liefere 44 Prozent. Die Agentur war 2015 gegründet worden, um landwirtschaftliche Produkte lokaler Farmer zu vermarkten, musste jedoch von der Regierung mehrfach vor der Pleite gerettet werden. Ihr unterstehen drei Zentren für Frischprodukte in Ongwediva, Rundu und Windhoek, die für je rund 100 Millionen Dollar mit Steuergeldern errichtet worden waren.

Mehr lesen

23. April 2018 - Nachrichten am Abend

Das Ministerium für Handel und Industrialisierung muss einen der größten Haushaltseinschnitte von allen Ministerien im Finanzjahr 2018/19 verkraften. Man werde dennoch fast 40 Prozent des Gesamthaushaltes von knapp 350 Millionen für Investitionsprojekte ausgeben. Die restlichen 60 Prozent seien für laufend Kosten eingeplant, wie Minister Tjekero Tweya mitteilte. Insgesamt stünden dem Ministerium lediglich 347 Millionen Namibia Dollar zur Verfügung. Im vergangenen Finanzjahr waren es hingegen mehr als 635 Millionen. Zu den Investitionsprojekten zählen der Bau weiterer Industrieparks unter anderem in Omaruru und Tsumeb.

Mehr lesen

23. April 2018 - Nachrichten am Mittag

Der mutmaßliche IS-Terrorist und Paris-Attentäter Salah Abdeslam ist in Belgien wegen versuchten terroristischen Mordes schuldig gesprochen worden. Der 28-jährige Franzose mit marokkanischen Wurzeln soll zu der Terrorzelle gehört haben, die auch die blutigen Anschläge in Paris und Brüssel verübt hat. In dem Prozess ging es aber erstmal nur um Schüsse auf Polizisten in Belgien.

Mehr lesen

23. April 2018 - Nachrichten am Morgen

Die Wochenzeitung Patriot erfährt erst in fünf Wochen, ob sie ihren geplanten Artikel über mutmaßliche Korruption im Geheimdienst veröffentlichen darf. Laut Allgemeiner Zeitung teilte das Obergericht am Ende der Verhandlung über die Unterlassungsklage des NCIS am Freitag mit, das Urteil werde am 31. Mai verkündet. Es müsse über die Frage entscheiden, ob Informationen zum Immobilien-Besitz des NCIS tatsächlich unter die gesetzlich geforderte Geheimhaltung fallen oder ob mit der Unterlassungsklage möglicherweise eine mutmaßliche Straftat vertuscht werden könnte. Es geht um zwei Farmen, die laut Patriot für 17 und 40 Millionen Namibia Dollar erworben wurden, sowie ein Anwesen in Windhoek West, das 8,2 Millionen Dollar gekostet hat. Offenbar besteht der Verdacht, dass die Immobilien privat genutzt werden.

Mehr lesen

20. April 2018 - Nachrichten am Abend

Am Dienstag kommen die Staats- und Regierungschefs der Entwicklungsgemeinschaft des Südlichen Afrika SADC zu einem Treffen im angolanischen Luanda zusammen. Auch Staatspräsident Hage Geingob hat sein Kommen zugesagt und wird unter anderem auf die Staatsoberhäupter von Südafrika, Sambia, Angola, Tansania und eSwatini, dem ehemaligen Swasiland, treffen. Geingob ist derzeit Vizevorsitzender der Staatengemeinschaft. Es gehe bei dem Treffen vor allem um Sicherheitsanliegen aus der Region, darunter der Situation in Lesotho und der Demokratischen Republik Kongo.

Mehr lesen

20. April 2018 - Nachrichten am Mittag

Die Stadtverwaltung von Walvis Bay zeigt sich zufrieden mit der Entwicklung eines neuen Stadtviertels. Man habe in den vergangenen acht Monaten große Fortschritte gemacht, wie Bürgermeister Immanuel Wilfred mitteilte. Ziel sei es bis zu 65.000 Menschen auf „Farm 37“ fünf Kilometer vom Stadtzentrum entfernt anzusiedeln. Es sei jedoch ein Projekt was noch Jahre andauern würde, zumal es mit einigen Gebieten aufgrund bestehender Bergbaulizenzen Probleme gäbe. Zunächst seien 200 Grundstücke geplant, wovon einige durch eine Ausnahmegenehmigung lediglich 150 Quadratmeter anstatt der vorgeschriebenen 300 groß sein sollen.

Mehr lesen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok