Montag 21. September 2020

Hitradio Namibia bezieht seine namibischen Nachrichten unter anderem von der namibischen Nachrichtenagentur NAMPA. Internationale Nachrichten kommen von Regiocast aus Deutschland.

Nampa 300x87

 

Nachrichten-RSS-Feed von Hitradio Namibia

27. März 2019 - Nachrichten am Mittag

Die regierende SWAPO geht auch in die Parlamentswahlen in diesem Jahr als klarer Favorit. Dieser Meinung zeigen sich verschiedene politische Analysten, wie das Online-Nachrichtenportal Lela berichtet. Das besondere an der anstehenden Parlamentswahl ist die klare Zweiteilung innerhalb der SWAPO. „Team Harambee“ und „Team SWAPO“ seien weiterhin bei vielen Themen gegensätzlicher Meinung und könnten durch interne Machtkämpfe zu Stimmenverlusten beitragen. Guten Chancen wird erneut dem umbenannten Popular Democratic Movement unter McHenry Venaani eingeräumt. Auch das Landless People's Movement um Ex-Vizeminister Bernardus Swartbooi werde viele Stimmen erhalten, betonten die Analysten. Insgesamt seien bei der Wahl aber keine großen Überraschungen zu erwarten.

Mehr lesen

27. März 2019 - Nachrichten am Morgen

Die Regierung hat 43 Millionen Namibia Dollar für den Um- und Ausbau des Anwesens von Gründungs-Präsident Sam Nujoma ausgegeben. Das habe Nujomas ehemaliger persönlicher Assistent, John Nauta, erklärt, berichtet der Namibian. Demnach wies Nauta darauf hin, dass der 2015 unterzeichnete Auftrag 64 Millionen Dollar betragen habe, dann jedoch um fast ein Drittel reduziert worden sei. Nauta reagierte auf einen Artikel des Namibian, demzufolge der Steuerzahler 70 Millionen Dollar für die Renovierung des Alterssitzes von Nujoma gezahlt habe - obwohl Nujoma zum Zeitpunkt seiner Pensionierung im Jahr 2005 sich für die Auszahlung einer Pension entschieden habe. Nujomas Anwesen liegt am Ostrand Windhoeks an der Straße zum Flughafen.

Mehr lesen

26. März 2019 - Nachrichten am Abend

Die Entwicklungsgemeinschaft des Südlichen Afrika SADC steht geschlossen hinter dem Wunsch der Demokratischen Arabischen Republik Sahara auf vollumfängliche staatliche Unabhängigkeit. Dies sagte die Vorsitzende des SADC-Ministerrates, die namibische Außen- und Vize-Premierministerin Netumbo Nandi-Ndaitwah. Besatzungsmacht Marokko wurde aufgerufen die illegale Besetzung des Gebietes der Westsahara umgehend aufzugeben und das Land in die Unabhängigkeit zu entlassen. Derzeit laufen Gespräche zwischen der Frente Polisario und Marokkos unter dem UN-Sondergesandten und ehemaligen Bundespräsidenten Horst Köhler. Nur etwa ein Drittel der Westsahara ist seit 1976 unter Verwaltung der Frente Polisario.

Mehr lesen

26. März 2019 - Nachrichten am Mittag

Ondonga-König Immanuel Kauluma Elifas ist tot. Er starb am Morgen im Krankenhaus in Onandjokwe. Elifas war seit 1975 König der Ondonga und einer der am längsten amtierenden Traditionellen Führer in Namibia. Der 86-Jährige war seit einigen Jahren nicht unumstritten, nachdem der den traditionellen Rat entlassen hatte. Es gab deutliche Unstimmigkeiten im Ondonga-Haus um die Nachfolge von Elifas. 2012 bestimmte er Fillemon Nangolo, seinen Urgroßenkel, zu seinem Nachfolger.

Mehr lesen

26. März 2019 - Nachrichten am Morgen

Auch sieben Wochen nach dem Öl-Leck bei Namibia Dairies in Avis läuft die Trinkwasser-Aufbereitung für Windhoek noch nicht wieder in vollem Umfang. Zurzeit werde etwa die Hälfte der vorher üblichen Trinkwasser-Menge produziert, teilte die Stadtverwaltung auf Nachfrage der Allgemeinen Zeitung mit. Durch die Stilllegung seien viele Mikroorganismen abgestorben, die für die Klärung des Abwassers benötigt werden. Die Regenerierung brauche Zeit. Indessen ist laut AZ weiterhin nicht klar, wer für die Kosten zur Reinigung des Abwassersystems aufkommt. Die Rede ist von rund 32 Millionen Namibia Dollar. Früheren Medienberichten zufolge wirft das Umweltministerium Namibia Dairies vor, entgegen der Vorschriften keinen Notfallplan für Umweltschäden gehabt zu haben. Anfang Februar war auf dem Gelände von Namibia Dairies in Avis aufgrund eines defekten Ventils Schweröl ausgetreten. Rund 6.000 Liter flossen in die Kanalisation.

Mehr lesen

25. März 2019 - Nachrichten am Abend

Bei einem schweren Autounfall bei Otjiwarongo am Morgen sind wie durch ein Wunder keine Menschen ums Leben gekommen. Sechs Personen seien Polizeiangaben nach verletzt worden. Der Fahrer eines Minibusses habe die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren, heißt es. Zuvor soll vor ihm ein anderes Fahrzeug aufgrund eines Kudus auf der Fahrbahn eine Vollbremsung gemacht haben. Der Minibus habe sich daraufhin fünf Mal überschlagen. Der Fahrer und ein Fahrgast haben schwere Verletzungen erlitten, die vier anderen Personen nur leichte.

Mehr lesen

25. März 2019 - Nachrichten am Mittag

Kenya Airways wird in Zukunft Nairobi mit Windhoek verbinden. Dies ist eines der konkreten Ergebnisse des offiziellen Staatsbesuches des kenianischen Präsidenten Uhuru Kenyatta und seiner Delegation in Namibia, wie der kenianische Kabinettssekretär für das Transportwesen, James Macharia, bestätigte. Demnach laufen die letzten Gespräche zwischen beiden Staaten und den beiden staatlichen Fluggesellschaften hierzu. In Kenia hatte die Ankündigung für Unmut, vor allem in den Sozialen Medien gesorgt. So habe eine solche Verbindung keinerlei wirtschaftliche Rechtfertigung und dienen lediglich als Symbol einer engeren Zusammenarbeit beider Staaten, sagte ein Nutzer in den Sozialen Medien. – Seit 2013 haben Kenya Airways und Air Namibia ein Codeshare-Abkommen.

Mehr lesen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.