Dienstag 29. September 2020

Logo Hitradio Namibia

Hitradio Namibia bezieht seine namibischen Nachrichten unter anderem von der namibischen Nachrichtenagentur NAMPA. Internationale Nachrichten kommen von Regiocast aus Deutschland.

Nampa 300x87

 

Nachrichten-RSS-Feed von Hitradio Namibia

14. Januar 2019 - Nachrichten am Mittag

Simbabwe steht am Rande des totalen Zusammenbruchs. Staatspräsident Emmerson Mnangagwa hat die Bereitschaftspolizei gegen Demonstranten aufmarschieren lassen. Es ist verschiedenen Medienberichten nach bereits zum Einsatz von Tränengas und Gummigeschossen gekommen. Seit gestern sind tausende Simbabwer auf der Straße. Hintergrund ist die Anhebung der Treibstoffpreise um mehr als das doppelte. Man wolle so die Treibstoffarmut im Land bekämpfen, sagte Mnangagwa. Benzin und Diesel waren bereits gestern von umgerechnet knapp 18 Namibia Dollar je Liter auf durchschnittlich knapp 45 Namibia Dollar je Liter angehoben worden.

Mehr lesen

14. Januar 2019 - Nachrichten am Morgen

Die Familienbibel und die Peitsche des Nama-Führers Hendrik Witbooi kehren aus Deutschland nach Namibia zurück. Die Rückgabe durch die Kunstministerin des Bundeslandes Baden-Württemberg, Theresia Bauer sei für Ende Februar vereinbart worden, berichtet die Allgemeine Zeitung unter Berufung auf die Website des Linden-Museums in Stuttgart. Wer die Bibel und die Peitsche erhalten wird, wurde jedoch nicht genannt. Neben dem Staat Namibia erhebt die Familie Witbooi Anspruch auf die beiden Gegenstände. Die Bibel mit handschriftlichen Anmerkungen des Nama-Führers war wohl 1893 bei einem Angriff der Schutztruppe auf das Lager Witboois bei Hornkranz erbeutet worden. 1902 wurde sie dem Linden-Museum geschenkt.

Mehr lesen

11. Januar 2019 - Nachrichten am Abend

Alleine im Dezember hat die namibische Polizei Drogen im Wert von fast 4,9 Millionen Namibia Dollar sichergestellt. 78 Personen wurden in diesem Zusammenhang verhaftet, darunter vier Sambier und ein Südafrikaner. Bei den Drogen habe es sich um Cannabis, Mandrax-Tablette und Kokain gehandelt. Alleine die gefundene Menge Cannabis habe einen Marktwert von mehr als 4,8 Millionen Namibia Dollar gehabt. Die Drogenfunde fanden im Rahmen von gezielten Razzien statt. Zudem wurden Drogen auch bei den ständigen Straßenkontrollen sichergestellt.

Mehr lesen

12. Januar 2019 - Nachrichten am Mittag

Vieler der Regale in Supermärkten an der Küste sind bereits was tierische Lebensmittel angeht leer. Dies berichtet die Namib Times. Demnach müssten die Konsumenten aufgrund des Ausbruchs der Maul- und Klauenseuche in Südafrika auf viele bekannte Produkte verzichten. So seien Milch, aber auch Käse und Wurst knapp. Generell sind alle Produkte mit tierischem Inhalt aus Südafrika betroffen. Dies schließt unter anderem auch Convenience-Food wie z.B. Tiefkühlpizza mit Schinken oder Salami ein. Da Namibia zu 70 Prozent Selbstversorger bei Rindfleisch, Hühnchen und Wildfleisch ist, müssen die Konsumenten aber nicht gänzlich auf tierische Produkte verzichten. Aus Windhoek wurden ähnliche Engpässe bisher noch nicht berichtet.

Mehr lesen

11. Januar 2019 - Nachrichten am Morgen

Bei den NSSC-Prüfungen der Klasse Zwölf hat erneut die Privatschule Sankt-Bonifazius in der Region Kavango-Ost am besten abgeschnitten. Laut Presseagentur NAMPA kommen acht der zehn Schüler mit den landesweit besten Ergebnissen von Sankt-Bonifazius 30 Kilometer östlich von Rundu. Auf Platz Zwei lag das St. Pauls College in Windhoek, gefolgt von der Canisianum Roman School in Outapi in der Region Omusati. Die drei besten Regierungsschulen sind laut NAMPA die Rukonga Vision School in Divundu in der Region Kavango-Ost, die Reverend Juuso Shikongo Senior School in Omuntele in der Region Oshikoto und die Negumbo Senior Secondary School in Onaanda in der Region Omusati.

Mehr lesen

10. Januar 2019 - Nachrichten am Mittag

Die 2016 eingeführten Konzept der vorgezogenen Freilassung von Strafgefangenen sei sehr erfolgreich. Dies geht aus dem Bericht des Namibischen Strafvollzugdienstes an Staatspräsident Hage Geingob hervor. Demnach seien nur 53 der mehr als 4100 Straftäter wieder rückfällig geworden. Die Straftäter seien auf Grundlage verschiedener Konzepte in die Gemeinschaft entlassen wurden. Ein Konzept sehe die Freilassung unter Aufsicht der Allgemeinheit mit Hilfe von Bewährungshelfern. Alleine 2018 haben zudem mehr als 1800 Gefangene an Rehabilitierungs- und Bildungsangeboten teilgenommen. Knapp 250 würden derzeit einen Handwerksberuf erlernen, während fast 200 ihren Schulabschluss nachholen.

Mehr lesen

10. Januar 2019 - Nachrichten am Morgen

Ein schwerer Unfall auf der Fernstraße zwischen Windhoek und Flughafen hat gestern zwei Menschenleben gefordert. Laut Allgemeiner Zeitung war ein Flughafen-Shuttle-Taxi etwa sechs Kilometer östlich von Windhoek frontal mit einem BMW kollidiert. Ersten Angaben zufolge hatte der 21-jährige BMW-Fahrer an unübersichtlicher Stelle versucht, ein anderes Fahrzeug zu überholen. Ein 58-jähriger Südafrikaner und seine 55-jährige Frau, die sich im Taxi befanden, starben an der Unfallstelle. Der 42-jährige Taxifahrer und der BMW-Fahrer wurden schwer verletzt.

Mehr lesen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.