Mittwoch 05. August 2020

Music low res4 300ppx

 

Hitradio Namibia bezieht seine namibischen Nachrichten unter anderem von der namibischen Nachrichtenagentur NAMPA. Internationale Nachrichten kommen von Regiocast aus Deutschland.

Nampa 300x87

 

Nachrichten-RSS-Feed von Hitradio Namibia

19. November 2018 - Nachrichten am Morgen

Der Veteranen-Fonds hat jahrelang ohne schriftlich fixierte finanzielle Richtlinien Milliardensummen verwaltet. Das gehe aus dem Bericht des Generalrechnungsprüfers Junias Kandjeke für die Jahre 2013 bis 2016 hervor, berichtet der Namibian. Auch sei kein Kassenbuch geführt worden. Neben einigen fehlenden Aufstellungen und Transaktionen habe Kandjeke zudem mehrere Unregelmäßigkeiten festgestellt. Laut Bericht hat der Veteranen-Fonds innerhalb der betreffenden vier Jahre fast vier Milliarden Namibia Dollar erhalten. Der Fonds zahlt Veteranen des Unabhängigkeitskampfes monatliche Zuschüsse und Starthilfen für selbstständige Unternehmungen.

Mehr lesen

16. November 2018 - Nachrichten am Morgen

Der Ausbau des Internationalen Flughafens Hosea Kutako wird wohl nicht so zügig stattfinden wie geplant. Laut Namibian muss die Namibia Airports Company NAC die Vergabe der Aufträge an ein Architektenbüro sowie an eine Ingenieurs- und eine Kostenberechnungsfirma zurückziehen und ausschreiben. Zwar habe die Regierung das Projekt vom vorgeschriebenen Verfahren der Auftragsvergabe befreit, um die Fertigstellung zu beschleunigen. Nach Bedenken über die Auftragsvergabe habe jedoch ein Beschaffungskomitee die Sachlage geprüft und Mängel festgestellt. Auch seien Beratungsdienste vom Verfahren der Auftragsvergabe nicht ausgeschlossen. NAC-Chef Leake Hangala hatte vor einer Woche angekündigt, dass der Flughafen von März bis Oktober für 245 Millionen Namibia Dollar ausgebaut werden soll.

Mehr lesen

15. November 2018 - Nachrichten am Abend

Namibia ist weiterhin ein Land mit geringem Sicherheitsrisiko. Dies geht aus der aktuellen „Travel Risk Map 2019“ von SOS International hervor. Eine solche sichere Lage trifft im südlichen Afrika ansonsten nur noch auf Botswana und Sambia zu. Auch Deutschland ist der Gruppe des „niedrigen Sicherheitsrisikos“ zugeordnet. Außer einigen Staaten im Nahen Osten befindet sich extrem unsichere Länder nur in Afrika, darunter die Zentralafrikanische Republik und der Südsudan. Bei der Gesundheitsversorgung ist in Afrika Südafrika führend, gefolgt von Namibia und Botswana. Bei der Straßensicherheit liegen im südlichen Afrika ebenfalls Botswana und Namibia vorne.

Mehr lesen

15. November 2018 - Nachrichten am Mittag

Die Jahresinflationsrate in Namibia betrug im Oktober 5,1 Prozent und damit so viel wie seit Dezember 2017 nicht mehr. Dies sind laut Namibischer Statistikagentur NSA 0,1 Prozentpunkte weniger als im Oktober des vergangenen Jahres. Die durchschnittliche Inflationsrate in diesem Jahr liege bei 4,1 Prozent. Vor allem die Kosten für Behausung, Wasser und Strom würden nicht mehr so stark steigen. Antreiber der Inflation seien Transportkosten, Bildung sowie Alkohol und Tabak. Die Kosten für Bekleidung, Möbel und Telekommunikation steigen nur unwesentlich.

Mehr lesen

15. November 2018 - Nachrichten am Morgen

Die Regierung macht Ernst mit ihrem Vorhaben, Mieter gegen überhöhte Mieten zu schützen. Man habe fünf regionale Mietkontroll-Räte gegründet, teilte Informationsminister Tjekero Tweya laut Allgemeiner Zeitung gestern mit. Details zu Aufgaben und Zuständigkeit seien in der Verordnung zum Mieterschutz von 1977 festgelegt. Demnach sollen sie ein Register zu allen Mietobjekten aufstellen und Beschwerden nachgehen. Unter Vorsitz eines Magistratsrichters können die Räte in Streitfällen auch Zeugen vorladen und Urteile fällen. Die fünf gegründeten Gremien sitzen in Windhoek, Swakopmund, Walvis Bay, sowie in den Regionen Oshana und Kavango-Ost.

Mehr lesen

14. November 2018 - Nachrichten am Abend

Im Mordfall an dem Touristenbootbetreiber Hans-Jörg Möller wurde sich schon am zweiten Verhandlungstag auf eine Pause verständigt. Dies berichtet die Presseagentur NAMPA. Nun sollen die fünf angeklagten Männer im Alter von 28 bis 35 Jahren erst am Freitag ihr Plädoyer abgeben. Hintergrund ist eine Erkrankung von einem der Angeklagten. Der Anwalt eines weiteren Angeklagten hat zudem einen Antrag auf Herausgabe weiterer Ermittlungsakten gestellt, der ebenfalls Übermorgen gehört werden soll. Das Ergebnis könnte eine weitere Verzögerung bedeuten. - Möller war 2016 bei einem Raubüberfall auf sein Haus in Walvis Bay durch eine Schusswunde schwer verletz worden.

Mehr lesen

14. November 2018 - Nachrichten am Mittag

China wird seine geplante Lockerung des Handels und der Nutzung mit Produkten seltener Tiere nicht umsetzten. Dies berichtete die Nachrichtenagentur XINHUA unter Berufung auf ein Staatsratmitglied. Demnach habe man den internationalen Protesten Gehör geschenkt. Damit sei der Schutz von Nashörnern, auch in Namibia, wieder eher möglich, hieß es von führenden Tierschutzorganisationen. - China wollte, mit Verweis auf das Gesetz zu Traditioneller Chinesischer Medizin, den kontrollierten Handel und die Nutzung von unter anderem Nashornhörner und Tigerkrallen wieder erlauben.

Mehr lesen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.