Montag 25. Januar 2021

Hitradio Namibia bezieht seine namibischen Nachrichten unter anderem von der namibischen Nachrichtenagentur NAMPA. Internationale Nachrichten kommen von Regiocast aus Deutschland.

Nampa 300x87

 

Nachrichten-RSS-Feed von Hitradio Namibia

7. März 2019 - Nachrichten am Mittag

Die Windhoeker Stadtverwaltung wird den Einwohnern mit hohen Wasserrechnungen entgegenkommen. Dies geht aus einer schriftlichen Erklärung der Stadt hervor. Hintergrund sind höhere Wassertarife seit dem 1. Juli vergangenen Jahres, da für Windhoek ein Wassernotstand gilt. Da diese Tarife erst seit 1. Januar 2019, aber auch rückwirkend in Rechnung gestellt wurden, kam es zu teilweise immens hohen Wasserrechnung für Verbraucher. Diese Kunden erhalten mit der Merzrechnung eine Gutschrift für die Monate Juli bis Dezember. Kunden sind angehalten unter keinen Umständen mehr als 22.000 Liter Wasser pro Haushalt und Monat zu verbrauchen. Es müssten mindestens 10 Prozent Wasser gespart werden. Ab 30 Kubikmeter gilt seit dem 1. Januar ein Tarif der 130 Prozent über dem normalen Wasserpreis liegt.

Mehr lesen

7. März 2019 - Nachrichten am Morgen

Die Autobahn zwischen Windhoek und Okahandja wird nicht wie geplant im kommenden Jahr, sondern wohl erst mindestens zwei Jahre später fertig. Das habe Transportminister John Mutorwa gestern während einer Besichtigung der Baustelle erklärt, berichtet die Allgemeine Zeitung. Grund seien bürokratische Hemmnisse im neuen Beschaffungsrat. Das Gremium orientiere sich zu sehr an Bestimmungen und zu wenig an der wirtschaftlichen Bedeutung der Straße. Mutorwa zufolge ist der Bau des 21 km langen Abschnitts zwischen dem Omakunde-Rivier und Okahandja noch nicht einmal ausgeschrieben. Damit könne er frühestens Mitte dieses Jahres beginnen. Während der Besichtigung wurde betont, dass 83 Prozent aller im Straßenbau-Projekt beschäftigten Mitarbeiter Namibier sind. Zudem seien 13 namibische mittelständische Betriebe beteiligt.

Mehr lesen

6. März 2019 - Nachrichten am Abend

Eine große Spende von Eiern an das Armutsministerium hat einen wirtschaftlichen Hintergrund. Dies teilte das Ministerium bei Übergabe durch den namibischen Eierproduzenten „Waldschmidt Eggs“ mit. Demnach habe man eine Überkapazität an Eiern, da viele aus Südafrika importiert würden. Namibische Produzenten würden darunter leiden, hieß es. Anders als unter anderem bei Milchprodukten und Hühnerfleisch genießen die lokalen Eierproduzenten keinen rechtlichen Schutz vor Importen. Dies sei laut Armutsminister Zephania Kameeta ein ernsthaftes Problem. Auch Kleinstproduzenten von Getreide im Norden des Landes hätten mit Billigimporten zu kämpfen.

Mehr lesen

6. März 2019 - Nachrichten am Mittag

Die offizielle Übergabe des im vergangenen Jahr fertiggestellten Neckartal-Staudamms soll im September stattfinden. Der in Zukunft vom Ministerium für Landwirtschaft, Wasser und Forstwirtschaft betriebene Staudamm ist 66 Meter hoch und 480 Meter breit. Er soll den Fischfluss auf einer Fläche von knapp 40 Quadratkilometer aufstauen und etwa 849 Millionen Kubikmeter Wasser speichern. Der Neckartal-Staudamm, der größte im Land, wurde von einem italienischen Unternehmen errichtet. Er soll schlussendlich 5,7 Milliarden Namibia Dollar kosten und dem Bewässerungsfeldbau auf 5000 Hektar Fläche dienen.

Mehr lesen

6. März 2019 - Nachrichten am Morgen

Firmen aus China und andere ausländische Unternehmen sollten bei Ausschreibungen für staatliche Bauprojekte nicht mitbieten dürfen. Das forderten Arbeiter unter Führung der Metallarbeitergewerkschaft MANWU laut Namibian in einer Petition, die sie gestern dem Vizeminister für Öffentliche Arbeiten, Sankwasa James Sankwasa übergaben. Konkret genannt wurden demnach die geplante neue Fernstraße von Windhoek zum Internationalen Flughafen und die Verbesserung des Schienennetzes in der Region Erongo. Beide Projekte seien Unternehmen aus China vorgemerkt, hieß es. An der Demonstration nahmen rund 200 Arbeiter teil. Die SWAPO-Jugendliga zog sich in letzter Minute zurück, nachdem Präsident Hage Geingob ihren Generalsekretär Ephraim Nekongo zu einem Gespräch geladen hatte. Man unterstütze die Forderungen weiterhin, teilte die SWAPO-Jugendliga mit. Ihr sei zugesagt worden, dass das Problem gelöst wird.

Mehr lesen

5. März 2019 - Nachrichten am Abend

Die deutsche Fluggesellschaft Eurowings kehrt nach Namibia zurück. Dies teilte die Lufthansa Group in einer Presseerklärung mit. Demnach werden die Flüge ab Oktober wiederaufgenommen. In den vergangenen Jahren stellte die Fluggesellschaft Condor immer zum Nordwinterflugplan ihre Flüge nach Namibia ein, so dass Eurowings die Lücke füllen würde. Die Flüge werden von Windhoek nach Frankfurt durchgeführt. Weitere Informationen und der Flugplan sollen Mitte kommender Woche vorgestellt werden.

Mehr lesen

5. März 2019 - Nachrichten am Mittag

60 Personen wurden alleine im Februar wegen Drogenbesitzes verhaftet. Dies teilte NAMPOL mit. Demnach haben die sichergestellten Drogen einen Straßenverkaufswert von fast 13 Millionen Namibia Dollar. Bei einem Großteil habe es sich um Cannabis gehandelt, hieß es. Zudem wurden Mandrax-Tabletten, Kokain und Abtreibungstabletten sichergestellt. Bei den Festgenommenen handelt es sich um 56 Namibier, drei Personen aus dem Königreich Eswatini und einen Mosambikaner. Man werde den Kampf gegen Drogen im Land weiter verstärken, betonte ein Polizeisprecher.

Mehr lesen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.