Donnerstag 21. Februar 2019

Hitradio Namibia bezieht seine namibischen Nachrichten unter anderem von der namibischen Nachrichtenagentur NAMPA. Internationale Nachrichten kommen von Regiocast aus Deutschland.

Nampa 300x87

 

Nachrichten-RSS-Feed von Hitradio Namibia

14. Februar 2019 - Nachrichten am Abend

Der Vorsitzende Richter am Obergericht Windhoek vertage den Prozess umgehend auf Mitte März, damit die Mitangeklagte Anna Katrina Engelbrecht die Möglichkeit hat einen Pflichtverteidiger zu erhalten. Dem 58-jährigen Alexander Krylov, der als Lotse im Hafen von Walvis Bay tätig war, wird die Vergewaltigung von fünf Mädchen in den Jahren 2016 und 2017 vorgeworfen. Engelbrecht habe die Kinder ausfindig gemacht, heißt es. - Krylov kam bereits vor 10 Jahren wegen der Entführung eines minderjährigen Mädchens mit dem Gesetz in Konflikt.

Mehr lesen

14. Februar 2019 - Nachrichten am Mittag

Der zur Verabschiedung stehende Gesetzesentwurf zur lokalen Entwicklung soll vor allem der Landflucht entgegenwirken. Dies betonte die Vorsitzende des Nationalrates Margaret Mensah-Williams. Das Gesetz werde die Dezentralisierung vorantreiben und so mehr Entwicklungsmöglichkeiten für die lokalen Verwaltungen eröffnen. Jeder der aktuell 121 Wahlkreise im Land erhalten dann mehr Geld um die sozio-ökonomische Entwicklung voranzutreiben. Nur durch die Schaffung von lokalen Arbeitsplätzen sei eine massive Flucht von Menschen vor allem nach Windhoek einzudämmen, hieß es weiter.

Mehr lesen

14. Februar 2019 - Nachrichten am Morgen

Mitarbeiter des Internationalen Flughafens haben offenbar in einem benachbarten Naturreservat Wildhunde erschossen, um ihnen einen erjagten Kudu abzunehmen. Drei Mitarbeiter der Namibia Airports Company NAC und drei Sicherheitsbeamte seien festgenommen worden, teilte die N/a'ankusé Foundation gestern mit. An der Grenze des von N/a'ankusé mitbetriebenen Zannier-Reservates zum Grundstück des Flughafens habe man am Dienstag einen angeschossenen und zwei erschossene Wildhunde gefunden. Spuren hätten gezeigt, dass die Tiere zuvor am Zaun einen Kudu gestellt hatten. Laut N/a'ankusé wurde die Flughafenleitung benachrichtigt, die sofort ihre Mitarbeiter befragt und in einem Wagen einen Kudu-Kadaver entdeckt habe. Sechs verdächtige Mitarbeiter wurden zum Tatort gebracht und nach Sicherung von Spuren und Projektilen verhaftet.

Mehr lesen

13. Februar 2019 - Nachrichten am Abend

Das Landwirtschaftsministerium hat am Vormittag den ersten Ausbruch der Vogelgrippe H5N8 in Namibia bestätigt. Das hochansteckende Virus hat auf der Halifax-Insel seit Anfang Februar mehr als 200 Brillenpinguine getötet. Die Gesamtpopulation auf der Insel wird mit 7000 angegeben. Es liegen bisher keine Berichte über Ansteckungen bei anderen Vogelarten vor. Es gelten ab sofort strenge Sicherheitsvorschriften um die Ausbreitung der Vogelgrippe zu verhindern. Insbesondere sind Farmer angehalten Nutzvögel von Wildvögeln streng zu trennen und höchste Anforderungen an die Hygiene einzuhalten.

Mehr lesen

13. Februar 2019 - Nachrichten am Mittag

Südafrika sitzt weiterhin zu weiten Teilen im Dunkeln. Hintergrund ist eine massive Stromknappheit, wie das Elektrizitätsunternehmen ESKOM mitteilte. Zahlreiche Kraftwerke seien aus verschiedenen Gründen weiterhin nicht am Netz. Auch heute werde es den ganzen Tag zu Zwangsabschaltungen der Stromversorgung in vielen Orten kommen. In der angekündigten Stufe 3 müssen bis zu 3000 Megawatt vom Netz genommen werden.

Mehr lesen

13. Februar 2019 - Nachrichten am Morgen

Der Prozess um den Mord an dem Studenten André Heckmair in Windhoek ist nur kurz nach jahrelang verzögerter Fortsetzung erneut ins Stocken geraten. Laut Allgemeiner Zeitung entpflichtete der angeklagte US-Bürger Kevan Townsend gestern seinen Anwalt. Die Staatsanwaltschaft habe dies als durchsichtige Verzögerungstaktik bezeichnet. Townsend wolle dem mitangeklagten Marcus Thomas Zeit verschaffen, einen Antrag auf Befangenheit gegen Richter Christie Liebenberg vorzubereiten. Dieser hatte entschieden, das Verfahren fortzusetzen, obwohl Thomas ohne Anwalt war. Beide Angeklagten haben bereits insgesamt neun Anwälte gehabt, die entlassen wurden oder ihr Mandat niedergelegt haben. Thomas und Townsend wird vorgeworfen, den 25-jährigen André Heckmair im Januar 2011 erschossen zu haben.

Mehr lesen

12. Februar 2019 - Nachrichten am Abend

Aufgrund des Schwerölaustritts bei „Namibia Dairies“ vor neun Tagen gibt es in Windhoek derzeit keinerlei aufbereitetes Wasser. Beide Klärwerke mussten den Betrieb komplett einstellen, wie die Stadtverwaltung heute mitteilte. Etwas 6000 Liter Öl seien ungefiltert in das Abwassersystem gelangt. Ein Team der Stadt und des Unternehmens sowie ein Experte für Ölverschmutzungen aus Südafrika haben die Lage analysiert. Über zwei Monate werde nun für 32 Millionen Namibia Dollar das gesamte Wassernetzwerk und die Umgebung gereinigt. Die derzeitigen Auswirkungen sind unter anderem die Entwässerung von Abwässern direkt in den Goreangab-Damm, eine höhere Trinkwasserbereitstellung durch NamWater und Umweltschäden vor allem um das Klärwerk Gammams.

Mehr lesen

Werbung
 
 

Deutsche Welle

Devisen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok