Sonntag 22. Juli 2018

Hitradio Namibia bezieht seine namibischen Nachrichten unter anderem von der namibischen Nachrichtenagentur NAMPA. Internationale Nachrichten kommen von Regiocast aus Deutschland.

Nampa 300x87

 

Nachrichten-RSS-Feed von Hitradio Namibia

8. Januar 2016 - Nachrichten am Abend

Festgenommene Räuber in Windhoek; © Lydia Pitiri/NAMPA

Fünf mutmaßliche Einbrecher wurden von der Windhoeker Stadtpolizei festgenommen. Sie befanden sich im Stadtteil Hochlandpark mit einem Auto ohne Nummernschilder. Nach einem Hinweis aus der Bevölkerung wurde das Fahrzeug gestoppt. Bei einer Untersuchung wurde Diebesgut und eine nicht registrierte Schusswaffe gefunden. Die Fünf befinden sich in Untersuchungshaft und sollen am Montag dem Haftrichter vorgeführt werden.

Mehr lesen

8. Januar 2016 - Nachrichten am Mittag

Leichenfundort in Windhoek; © Francois Loittering/NAMPA

Im Fall der beiden bis zur Unkenntlichkeit verbrannten Leichen in Windhoek, wurden zwei Personen festgenommen. Diese sollen bereits mehrfach mit dem Gesetz in Konflikt geraten sein. Die Polizei bestätigte zudem, dass die Identität der beiden Getöteten bekannt seien, jedoch erst eine Bestätigung durch die Familien stattfinden soll. – Gestern Morgen waren die Leichen auf einer Mülldeponie im Westen Windhoeks gefunden worden.

Mehr lesen

8. Januar 2016 - Nachrichten am Morgen

Zeltunterkunft der Struggle Kids in Windhoek; © Lydia Pitiri/NAMPA

Nach dem Fund zweier verbrannter Leichen auf der Garten- und Baumüll-Deponie am Westrand Windhoeks laufen die Ermittlungen auf Hochtouren. Der Allgemeinen Zeitung zufolge geht die Polizei davon aus, dass die Opfer woanders ermordet und in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag per Auto zur Deponie gebracht wurden. Der Aufseher, der die nachts geschlossene Anlage kontrolliere, sei in der Nacht nicht vor Ort gewesen, weil er sein Mobiltelefon habe laden müssen. Ob es sich bei den Opfern um Frauen handelt, steht laut AZ noch nicht fest. Die Leichen waren gestern Morgen von Wachleuten in einem brennenden Haufen von Autoreifen gefunden worden.

Mehr lesen

7. Januar 2016 - Nachrichten am Abend

Polizistin der Mordkommission; © Etuna Shikalepo/NAMPA

Zwei bis zur Unkenntlichkeit verbrannte Personen wurden auf einem Müllplatz in Windhoek-Pionierspark gefunden. Es soll sich, ersten Angaben der Polizei nach, um junge Frauen handeln. Eine Spezialeinheit von Nampol ist mit der Beweisaufnahme beschäftigt. Ein Sicherheitsmann hatte am Morgen die sterblichen Überreste entdeckt.

Mehr lesen

7. Januar 2016 - Nachrichten am Mittag

Lager der Struggle Kids in Windhoek; © Lydia Pitiri/NAMPA

Erstmals wurden die sogenannten „Struggle Kids“ in Windhoek, die Kinder des Freiheitskampfes, offiziell erfasst. Dieses war eine Grundvoraussetzung dafür, dass die Personen in Zukunft einen Job von der regierenden SWAPO zugewiesen bekommen können. Eine Umfrage habe zudem ergeben, dass die meisten der Struggle Kids keine formelle Schulausbildung genossen haben und ihre Jobchancen auf dem Arbeitsmarkt deshalb sehr gering seien. Nur 128 der 426 Personen, die ihr Lager im Nordwesten Windhoeks aufgeschlagen haben, seien überhaupt zur Schule gegangen.

Mehr lesen

7. Januar 2016 - Nachrichten am Morgen

Bakkie; © Corvettec6r/Wikimedia Commons

Wer weiterhin Personen auf der Ladefläche von Lastwagen befördert, muss in Kürze mit Geldbußen rechnen. Die City Police in Windhoek habe strenge Kontrollen angekündigt, meldet die Presseagentur Nampa. Das Verbot war Ende Juli in Kraft getreten, nachdem es wiederholt Unfälle von Lastwagen mit vielen Toten und Verletzten gegeben hatte. Es gibt allerdings Ausnahmen. So dürfen Fahrzeuge mit einem Gesamtgewicht von unter 3,5 Tonnen auf der Ladefläche unter Auflagen bis zu sechs Personen befördern.

Mehr lesen

6. Januar 2016 - Nachrichten am Abend

Schule in Südafrika; © HelenOnline/Wikimedia Commons

Immer mehr Schüler in Südafrika erreichen den geforderten Bildungsstandard nicht. So fiel die Quote der Schüler, die ihre Examen zum Ende des vergangenen Schuljahres bestanden, auf 70,7 Prozent. 2014 waren noch fast 76 Prozent in den Abschlussprüfungen erfolgreich. Das schlechteste Ergebnis erzielte das Ostkap mit knapp 57 Prozent, das Westkap hatte hingegen eine Quote von annähernd 85 Prozent. – In Namibia hatten nur 54 Prozent die 10. Klasse erfolgreich abgeschlossen.

Mehr lesen
 

Werbung

 

Deutsche Welle

Devisen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok