Mittwoch 17. Januar 2018

Hitradio Namibia bezieht seine namibischen Nachrichten unter anderem von der namibischen Nachrichtenagentur NAMPA. Internationale Nachrichten kommen von Regiocast aus Deutschland.

Nampa 300x87

20. August 2015 - Nachrichten am Mittag

Griechenland hat die ersten 13 Milliarden Euro, knapp 175 Milliarden Namibia Dollar, an internationalen Hilfsgeldern erhalten. Dies berichten europäische Medien. Demnach habe der Euro-Rettungsfonds diese Summe an das finanziell angeschlagene Land überwiesen. Gleichzeitig gab die griechische Regierung bekannt, dass man bei der Europäischen Zentralbank Schulden in Höhe von 3,4 Milliarden Euro, etwa 45 Milliarden Namibia, bezahlt habe. Auch ein weiteres Darlehen in doppelter Höhe habe Griechenland getilgt. Insgesamt stehen Griechenland aus dem dritten Hilfspaket bis zu umgerechnet 1,2 Billionen Namibia Dollar zur Verfügung.

Mehr lesen

20. August 2015 - Nachrichten am Morgen

Das landwirtschaftliche Versorgungsunternehmen Agra hat sein größtes Unternehmensprojekt offiziell eröffnet. Wie Geschäftsführer Peter Kazmaier vor Ort bei „Agra Hyper“ in Windhoek-Lafrenz bekannt gab, wurden etwa 90 dauerhafte Arbeitsplätze geschaffen. Insgesamt habe das Projekt 110 Millionen Namibia Dollar gekostet. In seiner Ansprache kündigte Kazmaier auch die Eröffnung einer ganz neuen Filiale in Rundu in der Region Kavango-Ost an. Von Regierungsseite war zur Eröffnung des „Agra Hyper“ Informationsminister Tjekero Tweya in Vertretung von Landwirtschaftsminister John Mutorwa anwesend. Agra wurde 1980 als Genossenschaft gegründet und ist seit 2013 ein Wirtschaftsunternehmen.

Mehr lesen

19. August 2015 - Nachrichten am Abend

In der türkischen Metropole Istanbul ist in der Nähe des Dolmabahce-Palastes ein Polizeiposten angegriffen worden. Medien zufolge gab es keine Verletzten. Zwei Bewaffnete seien verhaftet und das Gebiet abgeriegelt worden, teilte die Polizei mit. Der Palast gilt als beliebte Attraktion für Touristen und dient dem Regierungschef als Amtssitz, wenn er sich in Istanbul aufhält.

Mehr lesen

19. August 2015 - Nachrichten am Mittag

Sambia steht vor einer Strom- und Wasserkrise. Der Kariba-Stausee sei leerer als je zuvor in den vergangenen 20 Jahren, wie lokale Medien berichten. Der größte von Menschenhand geschaffene Stausee der Erde ist das Rückgrat der sambischen Wirtschaft. Mehr als die Hälfe des Strombedarfs des Landes wird am Kariba-Staudamm generiert. Der Stausee sei nur noch zu 40 Prozent gefüllt, gegen 80 Prozent vor einem Jahr. Der sambische Stromversorger Zesco rief bereits die größten Bergbauunternehmen des Landes auf, ihren Strombedarf um mindestens 30 Prozent zu senken.

Mehr lesen

19. August 2015 - Nachrichten am Morgen

Die erste Rettungskonferenz in Namibia ist erfolgreich zu Ende gegangen. Wie Fabian Martens von ATA International Namibia gegenüber Hitradio Namibia sagte, kamen verschiedene Partner aus dem privaten und öffentlichen Sektor zusammen. Unter dem Motto „One Mission. One Team.“ wurden Vorgehensweise und zukünftige Aufgaben des Rettungssektors besprochen. Die Konferenz wurde von Gesundheitsminister Bernard Haufiku und Transportminister Alpheus !Naruseb eröffnet.

Mehr lesen

18. August 2015 - Nachrichten am Abend

Die Staaten des Südlichen Afrika sollten die vereinbarten Vorhaben zum Wohle ihrer Bürger anpacken. Dazu habe der neue Vorsitzende der Entwicklungsgemeinschaft (SADC), Botswanas Präsident Ian Khama, aufgerufen, meldet die Presseagentur Nampa. Auf dem zweitägigen Gipfeltreffen hatten die Staats- und Regierungschefs Abkommen über eine Kooperation zur Verteidigung und Sicherheit sowie über den Handel an Dienstleistungen unterzeichnet. Khama hatte zudem den SADC-Vorsitz vom simbabwischen Präsidenten Robert Mugabe übernommen.

Mehr lesen

18. August 2015 - Nachrichten am Mittag

An diesem Freitag beginnt die alljährliche Ongwediva Handelsmesse. Pressesprecher Andreas Utoni bestätigte gegenüber der Presseagentur NAMPA, dass alle 440 zur Verfügung stehenden Ausstellungsstände vergeben wurden. Anfragen für bis zu 500 Lizenzen lagen vor, so Utoni weiter. Neben lokalen Vertretern sind in diesem Jahr auch 35 Aussteller aus Kenia, Botswana, Südafrika Zimbabwe, Ägypten, Japan und China beteiligt. Offiziell eröffnet wird die Messe am Samstag durch Handels- und Industrialisierungsminister Immanuel Ngatjizeko. Die Ausstellung endet am 29. August.

Mehr lesen

Werbung

 
 

Deutsche Welle

Devisen