Freitag 26. Mai 2017

24. Mai 2017 - Sport am Mittag

Namibischer Sport

Inlinehockey

Der Afrika-Cup im Swakopmunder Sportzentrum „The Dome“ ist in vollem Gange. Gestern bekamen die Zuschauer zum Auftakt in vier Partien 44 Tore geboten. Das hiesige Junioren-Nationalteam fertigte im Eröffnungsspiel die Dare Devils mit 10 zu 1 ab. Ähnlich souverän besiegten die Peregrine Falcons die SAS Bluebirds mit 9 zu 2. Namibias A-Nationalmannschaft ließ den Moose Knuckels bei ihrem 9 zu 1-Erfolg ebenfalls keine Chance. Die letzte Begegnung des Tages gewannen die Labeda Bulls mit 10 zu 2 gegen die Taunus Wild Hogs. Weiter geht es heute ab 16 Uhr 30. Vier Duelle stehen bis 21 Uhr 30 auf dem Programm.

Mehr lesen

24. Mai 2017 - Sport am Morgen

Namibischer Sport

Fußball

Die namibische Fußball-Nationalmannschaft hat in Sachen Fitness einen großen Sprung nach vorne gemacht. Verantwortlich hierfür sei das veränderte Fitness-Training durch den neuen Biokinetiker Charl Botha. Im Vorfeld des ersten Qualifikationsspiels für die Fußball-Afrikameisterschaft 2019 sei man guter Dinge. Am 10. Juni geht es in Malabo gegen Guinea-Bissau.

Mehr lesen

23. Mai 2017 - Sport am Abend

Namibischer Sport

Fußball

Manfred Starke hat seine persönliche Durststrecke in der Regionalliga Nordost beendet. Bei Carl Zeiss Jenas 4 zu 0-Erfolg in Berlin gegen den BFC Dynamo markierte der Namibier am Samstag das 3 zu 0. Mit seinem ersten Treffer nach mehr als fünf Monaten erhöhte der zu Beginn des Jahres verletzte Starke seine Ausbeute zum Abschluss der regulären Spielzeit auf elf Tore. Nun will Jena die Saison als Champion der Nordost-Staffel mit dem Aufstieg in die 3. Liga krönen. Im Weg steht der West-Meister Viktoria Köln. Das erste Duell wird am Sonntag in der Domstadt ausgetragen. Am 1. Juni fällt dann in Jena die Entscheidung.

Mehr lesen

23. Mai 2017 - Sport am Mittag

Namibischer Sport

Hallenvolleyball

Der Sportklub Windhoek und NamPower führen die Liga der Khomas-Region an. NamPower hat bei den Männern drei von vier Spielen gewonnen. Der Vorsprung des Energieversorgers auf die zweitplatzierte Universität von Namibia beträgt aktuell zwei Punkte. Dritter sind die Sportsoldaten vom Team Brigade 21. Die SKW-Damen können indes nach drei Partien die Maximalausbeute von neun Zählern vorweisen. Erster Verfolger ist der Deutsche Turn- und Sportverein, der drei Punkte weniger auf dem Konto hat. An dritter Stelle liegen die Revivals.

Mehr lesen

23. Mai 2017 - Sport am Morgen

Namibischer Sport

Fußball

Die Hardap-Regionalliga hat als einzige der 3. Ligen in Namibia bereits den Spielbetrieb aufgenommen. Am zweiten Spielwochenende in Gochas, Mariental, Kalkrand und Gibeon ging der Nampol FC als klarer Sieger hervor. Die Mannschaft gewann 6 zu 3 gegen Daweb Stars aus Maltahöhe und konnte aucu die White Cosmos mit 5 zu 0 besiegen. Ausgerufenes Ziel des Polizeisportvereines für diese Saison sei der Aufstieg in die 2. Liga. Zudem siegten Hardap, Bee Bob Brothers. Bei zehn Spielen gab es insgesamt fünf Unentschieden.

Mehr lesen

22. Mai 2017 - Sport am Abend

Namibischer Sport

Inlinehockey

Im Swakopmunder Sportzentrum „The Dome“ startet morgen der Afrika-Cup. Mit einer Junioren-Auswahl und den aus Ex-Nationalspielern bestehenden „Dare Devils“ stehen sich zum Auftakt um 15 Uhr 30 zwei namibische Mannschaften gegenüber. Danach werden den Zuschauern bis 21 Uhr noch vier weitere Begegnungen geboten. Weiter geht es dann am Mittwoch ab 16 Uhr 30. Spieler und Offizielle aus zwölf Ländern sind bei der fünftägigen Premiere dieser Veranstaltung dabei. Das Teilnehmerfeld bilden mehrere namibische Teams sowie jeweils ein Club aus Deutschland, Norwegen und Südafrika. Auflaufen werden auch Gastspieler aus Ländern wie den USA, Kanada oder Schweden.

Mehr lesen

22. Mai 2017 - Sport am Mittag

Namibischer Sport

Boxen

Terence Crawford hat den Spekulationen um einen Megakampf gegen Julius Indongo neue Nahrung gegeben. Der US-Amerikaner verteidigte am Samstag erfolgreich seine Weltmeistertitel der Verbände WBO und WBC. Im Madison Square Garden besiegte er Felix Diaz aus der Dominikanischen Republik durch technischen K.o. nach zehn Runden. Indongo verfolgte das Duell in New York live neben dem Ring. Crawford kündigte an, sich nun mit einem Triumph über den Namibier zum unangefochtenen Champion im Superleichtgewicht küren zu wollen. Indongo hält in dieser Klasse die WM-Gürtel der WBA, IBF und IBO.

Mehr lesen

Werbung

 
 

Bundesliga

Namibia Premier League