Mittwoch 19. Dezember 2018

19. Dezember 2018 - Sport des Tages

Namibischer Sport

Sport an der Küste

An der zentralen Küste beginnt nun, mit zunehmenden Zulauf von Urlaubern aus dem Inland, der sportliche Saisonhöhepunkt. So findet am 22. Dezember ein Bogenturnier beim SFC in Swakopmund statt. Gleichzeitig kämpfen die besten Beachvolleyballer beim letzten Turnier der „Timeout Beach Series 2018” in Langstrand um den Sieg. Hierfür haben die besten Beachvolleyballer des Landes ihr Kommen garantiert. Auch 2019 stehen wieder sieben Turniere auf dem Programm. Vom 26. Bis 29. Dezember kommende ebenfalls auf dem Gelände des SFC in Swakopmund die besten Freizeitfußballer zum „Xmas Cup“ zusammen.

Mehr lesen

17. Dezember 2018 - Sport des Tages

Namibischer Sport

Schwimmsport

Neun Nachwuchsschwimmer vom Dolphins-Club in Windhoek haben bei den NTS-Meisterschaften in Südafrika gute Ergebnisse erzielt. So konnte alleine Oliver Durand bei den Jugen unter 11 Jahren drei Goldmedaillen sowie vier silberne und zwei bronzene gewinnen. Atiana Naukosho stand in der gleichen Mädchenkategorie Oliver nur wenig nach. Sie gewann vier Mal Silber und ein Mal Bronze. Auch andere Schwimmer des Clubs gewannen Medaillen. Insgesamt landete Dolphin von 18 Mannschaften auf Rang 5.

Mehr lesen

14. Dezember 2018 - Sport des Tages

Namibischer Sport

Fußball

Die Namibia Premier League und Standard Bank Namibia werden in den kommenden drei Jahren ein Turnier für die besten acht Vereinsmannschaften des Landes durchführen. Beim „Top 8 Cup“ gibt es für die siegreiche Mannschaft 500.000 Namibia Dollar zu gewinnen. Die Erstaustragung des Turniers ist für den 31. Januar 2019 zwischen Black Africa und Tura Magic angesetzt. Es folgen am 1. bzw. 2. Februar die Partien UNAM gegen Young Africans, Mighty Gunners gegen Tigers und African Stars gegen Eleven Arrows. Alle Spiele werden im Sam-Nujoma-Stadion in Windhoek ausgetragen.

Mehr lesen

13. Dezember 2018 - Sport des Tages

Namibischer Sport

Boxen

Der Mobilfunkbetreiber MTC gibt dem namibischen Boxsport einen großen Schub. So wird in den kommenden drei Jahren neben der Nestor Tobias Sunshine Boxing und Fitness Academy auch die Salute Boxing Academy finanziell unterstützt. Insgesamt stehen hierfür 4,9 Millionen Namibia Dollar zur Verfügung. Alleine in den vergangenen sechs Jahren waren an den erfolgreichsten Boxstall in Namibia, der Sunshine Academy, alleine fast 18 Millionen Namibia Dollar von MTC geflossen.

Mehr lesen

12. Dezember 2018 - Sport des Tages

Namibischer Sport

Sportspiele

Team Namibia hat bei den Afrikanischen Jugendspielen der Zone 5 die erste Goldmedaille gewonnen. Durch Natalie Louw auf Rang 1 und Chantell du Toit auf dem Silberrang gab e sim Weitsprung sogar einen namibischen Doppelsieg. Insgesamt liefen die ersten Tage, der bis zum 16. Dezember andauernden Sportspiele in Botswana, aber für Namibia ernüchternd.

Mehr lesen

11. Dezember 2018 - Sport des Tages

Namibischer Sport

Radsport

Der Schweizer Konny Looser hat zum vierten Mal nacheinander den Desert Dash gewonnen. Er benötigte für die 369 Kilometer von Windhoek durch die Namib nach Swakopmund diesmal knapp 14 Stunden und 23 Minuten und damit etwa eine halbe Stunde mehr als im Vorjahr. Nur Drikus Coetzee konnte mit Looser mithalten, während der Drittplatzierte fast 2 Stunden Rückstand hatte. Zeitgleich mit Looser kam das beste 4er-Herrenteam der Gondwana Collection Namibia um Piet Swiegers ins Ziel. Bei den 2er-Herren gewann das Team von Hollard von Martin Freyer und Richard Simpson. Bei den Damen konnte die Deutsche Rebecca Robisch nach 2016 und 2017 erneut gewinnen. Sie benötigte 17 Stunden und 7 Minuten und damit mehr als eine Stunde länger als im Vorjahr. Das beste 2er-Damenteam kam vom Swakopmund Guesthouse, während das beste 4er Team die „Speedy Sloths“ waren. Insgesamt brauchten die Frauen-Teams in diesem Jahr teilweise bis zu vier Stunden länger als im Vorjahr.

Mehr lesen

7. Dezember 2018 - Sport am Morgen

Namibischer Sport

Radsport

Um 15 Uhr beginnt der diesjährige Desert Dash bei „The Grove Mall of Namibia“. Erneut messen sich hunderte Fahrer über 369 Kilometer von Windhoek nach Swakopmund. Während die besten bereits nach etwa 14 Stunden das Ziel an der Küste in Swakopmund erreichen dürften, brauchen andere Fahrer die kompletten 24 Stunden die für das Rennen zur Verfügung stehen. Die Fahrer stammen unter anderem aus Namibia, Deutschland, Südafrika und Luxemburg. Auch der Sieger aus den drei Vorjahren, der Schweizer Konny Looser, ist wieder mit dabei. Wie in den Vorjahren wird in den Kategorien Einzel, Zweiter- und Viererteams gefahren. Der Einzelsieger bei den Frauen und Männern kann sich jeweils über ein Preisgeld von 34.000 Namibia Dollar freuen.

Mehr lesen

Werbung
 
 

Bundesliga

Namibia Premier League

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok