Dienstag 22. Mai 2018

11. August 2016 - Sport am Abend

Rugby-Jerseys Namibias; © Hesron Kapanga

Sport in Namibia

Rugby

Namibia trifft im ersten Trostrunden-Spiel des südafrikanischen Prestige-Pokals Currie Cup am Samstag in George auf die Eagles. Nach einer sieglosen Saison wurden die beiden Teams zusammen mit den Griffons, Valkes, Bulldogs und Leopards in die zweite Division abgestuft. Die neuen besten Mannschaften bestreiten hingegen die Duelle in der ersten Spielklasse. Namibia konnte in der regulären Spielzeit nur 171 Punkte einfahren. Dem stehen 936 kassierte Zähler gegenüber.

Mehr lesen

11. August 2016 - Sport am Mittag

Fußball (Symbolbild); © Bob Smith/Freeimages.com

Sport in Namibia

Fußball

Namibias Nationalmannschaft hat sich im Nationen-Ranking des Weltverbandes FIFA erneut gesteigert. Wie aus der heute veröffentlichen Juli-Rangliste hervor geht, werden die Brave Warriors nun auf Rang 121 geführt und damit drei Plätze besser als im Vormant. In dem in Betrach gezogenen Zeitraum hat das Team von Trainer Ricardo Mannetti allerdings kein Wertungsduell bestritten und konnte somit keinen Einfluss auf die Positionierung nehmen. Die Deutsche Nationalmannschaft bleibt indes auf dem vierten Platz. Argentinien führt die Tabelle weiter vor Belgien und Kolumbien an.

Mehr lesen

10. August 2016 - Sport am Abend

Ambunda nach seiner Titelverteidigung (Archivaufnahme); © Hesron Kapanga/NAMPA

Sport in Namibia

Boxen

Der bis in der vergangenen Woche auf Rang neun geführte Profi Paulus Ambunda musste sich aus der Rangliste der Weltverbandes IBO verabschieden. Laut der IBO-Führung ist das Promotions-Team von Ambunda ihnen noch rund 300 000 Namibia-Dollar vom WM-Duell mit Moises Flores schuldig. Solange der Betrag nicht begleicht wird, darf kein Boxer der Sunshine-Akademy mehr für einen IBO-Titel kämpfen.

Mehr lesen

10. August 2016 - Sport am Mittag

Olympische Flagge; © Pierre de Coubertin/Wikimedia Commons

Sport in Namibia

Olympische Spiele

Dan Craven hat trotz verpasster Qualifikation ein Startrecht für das heutige Einzelzeitfahren bei den Ringe-Spielen in Rio de Janeiro erhalten. Demnach erhielt Namibia aufgrund zahlreicher Absagen von Fahrern, die sich beim Straßenrennen am Samstag verletzt hatten, einen Platz im Feld. Craven hatte sich draufhin und mit großer Zustimmung seiner Fans und Freunde entschieden, an den Start zu gehen. Allerdings muss der Profi auf sein Spezialrad für diese Disziplin verzichten.

Mehr lesen
 

Werbung