Mittwoch 21. August 2019

1. August 2019 - Sport des Tages

Namibischer Sport

Boxen

Für Namibias Boxer ist das Ziel bei den anstehenden Afrikaspielen eine Spitzenposition auf dem Kontonent zu behaupten. Vom 19. bis 31. August finden die Spiele in Marokko statt. Der Namibische Boxverband hat 19 Boxer in den nationalen Wettbewerben ermittelt, die alle die Chance auf eine Medaille hätten. Nur eine Auswahl hiervon darf jedoch an den Spielen teilnehmen. Vor vier Jahren im Kongo konnten unter anderem Junias Jonas ind Mathias Hamunyela für Namibia Silber gewinnen.

Mehr lesen

31. Juli 2019 - Sport des Tages

Namibischer Sport

Fußball

Die Brave Warriors treffen in der ersten Qualifikationsrunde für die Fußball-WM 2022 in Katar auf die Auswahl Eritreas. Zunächst geht es am 2. September in das nordostafrikanische Land, ehe das Rückspiel am 10. September in Windhoek stattfindet. Eritrea nimmt Platz 202 in der FIFA-Weltrangliste ein und gilt damit als eine der schwächsten aller 211 Fußballnationen überhaupt. In Afrika liegt Eritrea auf dem letzten Rang. – In der zweiten Qualirunde geht es dann in zehn Gruppen zu je vier Mannschaften für die 40 besten afrikanischen Nationen weiter. Die Gruppensieger spielen in einer dritten Runde die fünf WM-Teilnehmer aus.

Mehr lesen

30. Juli 2019 - Sport des Tages

Namibischer Sport

Fußball

Die namibische Nationalmannschaft hat in der FIFA-Weltrangliste acht Plätze eingebüßt und steht nun auf Rang 121. In Afrika liegen die Brave Warriors mit Platz 30 im Mittelfeld. Für Namibia waren das mittelmäßige Abschneiden beim COSAFA-Cup und drei Niederlagen bei der Afrikameisterschaft für die neue Platzierung ausschlaggebend. - Die beste Mannschaft Afrikas bleibt der Senegal, vor Tunesien, Nigeria, Algerien, Marokko und Ägypten. Weltweit konnte Belgien den Spitzenplatz, vor Brasilien, Frankreich, England und Uruguay behaupten. Deutschland verlor weitere vier Plätze und liegt auf Rang 15.

Mehr lesen

29. Juli 2019 - Sport des Tages

Namibischer Sport

Fußball

Die namibischen Brave Warriors haben das Hinspiel in der zweiten Runde der Quali für die Afrikanische Nationenmeisterschaft 2020 gewonnen. In Moroni gab es gegen die Komoren ein 2 zu 0. Beide Tore erzielte in der 60. und 80. Minute Elmo Kambindu. Das Rückspiel findet am 4. August gegen Windhoek statt. Für den Sieger geht es in der letzten Qualifikationsrunde gegen Madagaskar oder Mosambik. Diese Mannschaften trennten sich im Hinspiel 1 zu 0. Zudem spielte Botswana torlos gegen Sambia, Lesotho besiegte überraschend Südafrika 3 zu 2, Eswatini spielte gegen Angola 1 zu 1.

Mehr lesen

26. Juli 2019 - Sport des Tages

Namibischer Sport

Fußball

Die African Stars investieren in die Nachwuchsarbeit und haben erstmals eine U19-Mannschaft ins Leben gerufen. Der sechsfache namibische Meister und Pokalsieger will damit neue Spieler für seine Premier-League-Mannschaft ausbilden. Ziel sei es, dass die U19-Mannschaft in der kommenden Saison in der First oder Second Division antritt. – Indessen teilte der Verein mit, dass der Ghanaer Mohammed Gargo neuer Trainer der Premier-League-Mannschaft ist. Er ersetzt Bobby Samaria, der vor Kurzem als Interims-Trainer der Brave Warriors bestellt wurde.

Mehr lesen

25. Juli 2019 - Sport des Tages

Namibischer Sport

Schwimmen

Der Namibier Alexander Skinner ist bei der Schwimm-WM in Südkorea über die 100 Meter Freistil ausgeschieden. Er schwamm die Distanz in 50,44 Sekunden und wurde damit nur sechster seines Vorlaufs mit einem Rückstand von einer Sekunde auf den Sieger. Insgesamt wurde Skinner 53. von 116 Schwimmern. Er hat nun noch morgen eine Chance über die 50 Meter. - Ronan Wantenaar wurde in seinem Vorlauf über die 200 Meter Lagen Siebter. Er schwamm die Distanz in knapp über 2 Minuten und 9 Sekunden.

Mehr lesen

24. Juli 2019 - Sport des Tages

Namibischer Sport

Afrikaspiele

Namibia entsendet 81 Sportler zu den 12. Afrikaspielen, die vom 19. bis 31. August in Marokko ausgetragen werden. Namibia wird in 12 Sportarten, darunter Leichtathletik, Boxen, Karate, Schwimmen und Tennis vertreten sein. Bei den Spielen vor vier Jahren in der Republik Kongo gewann Namibia zwei Silber- und drei Bronzemedaillen. - Die meisten Wettbewerbe werden in der marokkanischen Hauptstadt Rabat ausgetragen. Zudem sind Casablanca, El-Jadida und Khémisset Austragungsstädte. Erstmals gibt es keinen Behindertensportwettbewerb, da diese mit den African Disability Games erstmal als eigenes Turnier stattfinden.

Mehr lesen

Werbung
 
 

Bundesliga

Namibia Premier League

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok