Sonntag 22. Juli 2018

7. Mai 2018 - Sport des Tages

Namibischer Sport

Fußball

Die Premier-League-Saison 2017/18 ist beendet. Als letzter Absteiger steht, nach Rundu Chiefs und Chief Santos auch Young Chiefs aus Oshakati fest. In der Abschlusstabelle der Saison stehen die African Stars als Meister ganz oben. Es folgen Black Africa, Mighty Gunners und UNAM. Danach kommt Aufsteiger Young Africans aus Gobabis. Den Abstieg abwenden konnten am letzten Spieltag die Blue Waters aus Walvis Bay.

Mehr lesen

3. Mai 2018 - Sport des Tages

Namibischer Sport

Fußball

In der Namibia Premier League finden für die laufende Saison 2017/18 an diesem Wochenende die letzten beiden Gruppenspiele statt. Während die Meisterschaft für die African Stars bereits entschieden ist, geht es noch um den letzten Abstiegsplatz. Chief Santos aus Tsumeb und die Chiefs aus Rundu stehen bereits als Absteiger fest. Eleven Arrows und Orlando Pirates sind mit einem Punkt aus den letzten beiden Spielen sicher, während die Civics mit 32 Punkten und vor allem die Young Chiefs aus Oshakati mit 27 Zählern zittern müssen. Die Chiefs spielen noch gegen Citizens und UNAM, während die Civics gegen Blue Waters und Eleven Arrows antreten müssen.

Mehr lesen

2. Mai 2018 - Sport des Tages

Namibischer Sport

Rugby

Die Welwitschias haben auch ihr zweites Spiel in der “SuperSport Rugby Challenge” verloren. Gegen die Bulls gab es in Pretoria eine herbe 20-zu-73-Niederlage. Zur Halbzeit sag es bei einem Rückstand von 13 zu 26 noch deutlich besser für die namibische Nationalmannschaft aus. Die Auftaktpartie in Windhoek hatten die Welwitschias gegen die Valke mit 39 zu 7 verloren. Für die Bulls war es der erste Sieg im zweiten Spiel, nachdem sie gegen die Pumas verloren hatten. Am Samstag geht es für die Namibier gegen die Golden Lions in Windhoek.

Mehr lesen

30. April 2018 - Sport des Tages

Namibischer Sport

Radsport

Dan Craven hat sensationell die “Tour du Sénégal“ gewonnen. Über die 8 Etappen lange Strecke erreichte er unter anderem den Tagessieg am Freitag. Auf der letzten Etappe gestern kam er mit dem Verfolgerfeld ins Ziel. Craven im Gelben Trikot benötigte insgesamt 23 Stunden und 10 Minuten durch den Senegal. Sein ärgster Verfolger, der Algerier Abderrahmane Hamza kam mit mehr als einer Minute Verspätung ins Ziel

Mehr lesen

27. April 2018 - Sport des Tages

Namibischer Sport

Fußball

Mit Unterstützung von Red Bull wurde nun auch in Namibia ein „Neymar Junior Five-a-Side“-Fußballturnier ins Leben gerufen. Die Initiative für diese weltweiten Turniere ging von dem brasilianischen Superstar aus, der das erste Turnier vor 2 Jahren ins Leben rief. Die Regeln sind einfach: 5 Spieler pro Mannschaft und es wird ohne Torwart für maximal 10 Minuten. Bei jedem Tor verliert die gegnerische Mannschaft ein Spieler. Somit wird das Spiel besonders schnell, taktisch und interessant gestaltet. Eine weitere Besonderheit ist, dass Frauen und Männer gemischte Teams bilden können. Die ersten drei Turniere dieser Art finden am 2. Juni in Swakopmund, 6. Juni in Oshakati und 16. Juni in Windhoek statt. 16 Mannschaften qualifizieren sich für die Hauptrunde in Windhoek, wovon die Siegermannschaft eine kostenlose Reise zum Abschlussturnier nach Brasilien erhält. Hier nehmen Ende Juli 63 Nationen teil.

Mehr lesen

26. April 2018 - Sport des Tages

Namibischer Sport

Rugby

Die Vorbereitungen für die “World University Rugby Sevens Championship” im Juli in Swakopmund laufen auf Hochtouren. Bisher hätten 20 Männer- und 12 Frauenteams ihre Teilnahme zugesichert. Alle Spiele sollen im Zentralen Sportstadion in der Küstenstadt stattfinden. Es sei schwierig Spielerinnen für Namibia zu finden, so dass man der Internationalen Universitäts-Sport-Föderation FISU einen Antrag gestellt habe, dass Namibias Frauen-Rugby-Nationalmannschaft antreten darf. Vor zwei Jahren in Wales belegten die namibischen Rugby-Herren einen guten fünften Rang.

Mehr lesen

25. April 2018 - Sport des Tages

Namibischer Sport

Extremsport

An diesem Sonntag beginnt die 4-Desert-Series der Extremläufer mit dem Rennen durch die nördliche Namib. Das sogenannte „Sahara Race“, das aber seit einige Jahren aufgrund der Sicherheitslage in den Sahara-Anrainerstaaten in Namibia stattfindet, zählt zu den schwierigsten Rennen der Welt. In sieben Tagen werden 250 Kilometer durch die Namib an der Skelettküste zurückgelegt. Die Wüstenrennserie geht dann Ende Juli mit dem Lauf durch die Gobi in der Mongolei weiter. Es folgt das Rennen durch die Atacama in Chile und die Antarktis.

Mehr lesen
 

Werbung

 

Bundesliga

Namibia Premier League

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok