Donnerstag 20. September 2018

17. Juli 2017 - Sport am Mittag

Namibischer Sport

Fußball

Namibia hat Simbabwes Nationalmannschaft die erste Niederlage im Rahmen des Afrikanischen Nationenpokals seit neun Jahren beschert. Die „Brave Warriors“ aus Namibia besiegten die simbabwischen „Warriors“ in Windhoek mit 1 zu 0. Das Rückspiel findet kommenden Sonntag in Harare statt. In er dritten Qualifikationsrunde für das Turnier im kommenden Jahr, würde Namibia auf Lesotho oder die Komoren treffen. Die absoluten Außenseiter von der Insel konnten überraschend Lesotho im Hinspiel mit 2 zu 0 besiegen.

Mehr lesen

17. Juli 2017 - Sport am Morgen

Namibischer Sport

Rugby

Nach einer mittelmäßigen ersten Halbzeit hat die namibische Nationalmannschaft im Gold Cup noch knapp gegen Simbabwe gewonnen. Nach einem 7 zu 23-Rückstand nach 40 Minuten konnten die Welwitschias 31 zu 26 gewinnen. In der zweiten Halbzeit zeigte sich deutlich warum die namibische Auswahl die zweitbeste Rugby-Nation Afrikas ist. Namibia liegt weiterhin mit nun 15 Punkten an der Tabellenspitze.

Mehr lesen

14. Juli 2017 - Sport am Mittag

Namibischer Sport

Fußball

Die Namibia Premier League will sich komplett neu aufstellen. In Namibias höchste Spielklasse fanden seit Abschluss der Saison 2015/16 im Mai 2016 keine Spiele mehr statt. 14 der 16 Vereine hätten nun einer neuen Verfassung der NPL zugestimmt. Erstmals seit Monaten habe es konstruktive Gespräche zwischen NPL-Führung und den Vereinen gegeben. Man wolle nun am 19. August eine Vollversammlung abhalten und eine neue Führung in einem weiteren Treffen bis Mitte September finden.

Mehr lesen

14. Juli 2017 - Sport am Morgen

Namibischer Sport

Leichtathletik

Ivan Geldenhuys hat bei der U18-Weltmeisterschaft in Kenias Hauptstadt Nairobi das Finale über 400 Meter erreicht. Der 16-Jährige absolvierte die Stadionrunde gestern in 47,24 Sekunden. Damit verbesserte er seine tags zuvor aufgestellte persönliche Bestleistung um 36 Hundertstel. Von den acht Finalisten lieferte Geldenhuys die viertschnellste Zeit ab. Damit darf sich der Namibier im Endlauf heute um 17 Uhr 10 berechtigte Hoffnungen auf eine Medaille machen. Für Sadé de Sousa hingegen platzte der Traum von einem Podestplatz auf der 100-Meter-Strecke. Die 16-Jährige kam in der Vorschlussrunde in 12,03 Sekunden nicht über Rang sechs hinaus. Ihr fehlten elf Hundertstel auf die Slowakin Iza Obal. 

Mehr lesen

Werbung
 
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok