Samstag 20. Juli 2019

30. November 2017 - Sport des Tages

Namibischer Sport

E-Sport

Namibias Tekken-7-Meister Freddy Mazila ist von den E-Sport-Weltmeisterschaften aus Südkorea zurückgekehrt. Mazila war der erste Namibier der an der WM teilgenommen hat. Insgesamt fanden sich 300 der besten E-Sport-Spieler der Welt aus 28 Nationen zur Weltmeisterschaft ein. Die Wettbewerbe fanden in den Spielen Tekken 7, Counter Strike und League of Legens statt. Namibia war, nach Südafrika und Ägypten, erst das dritte Land Afrikas das an einer E-Sport-WM teilgenommen hat. – Weltmeister wurde Gastgeber Südkorea. Namibia erreichte gemeinsam mit Österreich den 27. und letzten Platz.

Mehr lesen

29. November 2017 - Sport des Tages

Namibischer Sport

Fußball

Im letzten Spiel des 10. Spieltages in der Namibia Premier League hat Tabellenführer African Stars erneut Punkte liegengelassen. Gegen Rekordmeister Black Africa gab es ein 0 zu 0. Damit liegen die Stars weiterhin an der Tabellenspitze, nunmehr mit 26 Punkten. Auf Platz 2 befindet sich Tura Magic mit 25 Zählern, gefolgt von UNAM mit 18 Punkten. Black Africa ist mit 17 Punkten nun Vierter. Tabellenschlusslicht sind die Young Chiefs mit nur fünf Zählern.

Mehr lesen

28. November 2017 - Sport des Tages

Namibischer Sport

Fußball

Namibia hat sich in der FIFA-Weltrangliste 10 Plätze verbessert. Die Brave Warriors liegen nun auf Weltranglistenplatz 119. In Afrika nimmt Namibias Nationalmannschaft den 30. Platz ein. Dieses Jahr hatte die Nationalmannschaft mit Weltranglistenplatz 94 eine der besten Positionen der letzten Jahre inne, fiel aber zwischendurch auch auf den 156. Rang und damit die schlechteste Platzierung aller Zeiten. Die nächsten FIFA-Pflichtspiele stehen für Namibia bei der Afrikanischen Nationenmeisterschaft im Januar an.

Mehr lesen

27. November 2017 - Sport des Tages

Namibischer Sport

Rugby

Namibia hat auch das zweite Testspiel gegen Uruguay verloren. Am Samstag gab es in einem erneut hart umkämpften Spiel eine 34-zu-39-Niederlage der Welwitschias gegen die Südamerikaner. Darryl de la Harpe war Namibias bester Spieler und erzielte zwei Tries. Das erste Spiel vor einigen Tagen in Windhoek hatte Uruguay mit 52 zu 36 gewinnen können. – Im kommenden Jahr steht die Qualifikation für die WM 2019 in Japan an. Namibias härtester Konkurrent dürfte die Auswahl Kenias werden. Uruguay kann sich bereits im Februar im interkontinentalen Play-Off gegen Kanada hierfür qualifizieren.

Mehr lesen

Werbung
 
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok