Mittwoch 19. Dezember 2018

31. Juli 2017 - Sport am Abend

Namibischer Sport

Fußball

Willem Mwedihanga spielt für weitere zwei Jahre erstklassig. Der Namibier verlängerte seinen 6-monatigen Vertrag mit den Platinum Stars um weitere zwei Jahre. Es ermögliche ihm auf höchstem Niveau zu spielen, betonte Mwedihanga. Der 31-jährige Abwehrspieler der Brave Warriors verdiene zudem nun mehr Geld. Er spielte zuvor bereits für die Mannschaft der Uni Pretoria und AmaZulu aus Durban in der Premier Soccer League. Zwischen 2009 und 2012 spielte Mwedihanga bei den Tigers in Windhoek.

Mehr lesen

31. Juli 2017 - Sport am Mittag

Namibischer Sport

Rugby

Namibia hat mit einer erneuten makellosen Leistung den Gold Cup gewonnen. Die Welwitschias setzten sich im entscheidenden letzten Spiel deutlich mit 45 zu 7 gegen Mitfavorit Kenia durch. In der Tabelle liegt Namibia nun uneinholbar mit 25 Punkten vor Kenia mit 18 und Uganda mit 11 Zählern. Die letzten beiden Spiele zwischen Tunesien und Senegal sowie Uganda und Simbabwe sind unerheblich. Damit geht Namibia erneut als Favorit in den Gold Cup 2018, der als Qualifikation für die WM 2019 in Japan dient. - Indessen konnte UNAM den Meisterschaftstitel einfahren. Der Favorit setzte sich in einem spannenden Finale mit 42 zu 28 gegen die Wanderers durch.

Mehr lesen

31. Juli 2017 - Sport am Morgen

Namibischer Sport

Weltspiele

Bei den Weltspielen in Polen ist der namibische Compound-Schütze Louw Nel in der Runde der Letzten 32 knapp ausgeschieden. Er unterlag Domagoj Buden aus Kroatien mit 140 zu 147. Ilana Malan konnte sich in der Runde der Letzten 32 durchsetzen, zog aber dann im Achtelfinale gegen Yun Soo Song aus Südkorea mit 134 zu 145 den Kürzeren. Somit bleibt Namibia bei den Spielen ohne Medaille. – Deutschland hat die Spiele auf dem zweiten Rang im Medaillenspiegel abgeschlossen und musste nur Russland den Vortritt lassen. Es folgen Italien, Frankreich und die Ukraine.

Mehr lesen

28. Juli 2017 - Sport am Abend

Internationaler Sport

Tennis

Der deutsche Qualifikant Yannick Hanfmann steht überraschend im Halbfinale des Turniers von Gstaad in der Schweiz. Er besiegte in der Runde der Letzten 8 den an Nummer 8 gesetzten Portugiesen Joa Sousa in drei Sätzen. Nun trifft er auf Robin Haase aus den Niederlanden. In Hamburg spielten bei Redaktionsschluss noch Philipp Kohlschreiber und Florian Mayer um den Einzug in die Vorschlussrunde. Beide haben es mit argentinischen Gegnern zu tun.

Mehr lesen

Werbung
 
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok