Sonntag 31. Mai 2020

Music low res4 300ppx

 

4. September 2018 - Sport des Tages

Namibischer Sport

Fußball

Die Fußballauswahl der Militärschule Okahandja, kurz MS FC, ist dem Aufstieg in die Namibia Premier League einen großen Schritt nähergekommen. Im Hinspiel um den Aufstieg gab es gegen African Motto aus Oshakati ein 1-zu-0-Sieg. Das einzige Tor des Tages fiel erst in der 84. Spielminute. Das Rückspiel findet in vier Tagen im Unabhängigkeitsstadion in Oshakati statt. – Bereits in die NPL aufgestiegen sind Young Brazilians aus Karasburg sowie Julinho Sporting aus Rundu. Die neue Saison soll am 5. Oktober angepfiffen werden.

Mehr lesen

3. September 2018 - Sport des Tages

Namibischer Sport

Rugby

Bei der World Rugby U20 Trophy 2018 in Rumänien bleibt die namibische U20-Auswahl weiterhin das Maß aller Dinge. Nachdem zunächst der Gastgeber deutlich mit 55 zu 26 besiegt wurde, gelang im zweiten Spiel ein spektakulärer Sieg gegen Hongkong. Am Ende hieß es 84 zu 10, nachdem Namibia alleine in den letzten 15 Minuten des Spiels sechs Tries setzen konnte. Insgesamt konnte Kapitän Mouton alleine drei Tries erzielen. Im abschließenden Spiel auf dem Weg ins Finale geht es nun übermorgen gegen Samoa, das ebenfalls seine ersten beiden Spiele gewann. In Gruppe B liegt Fidschi in Front.

Mehr lesen

31. August 2018 - Sport des Tages

Namibischer Sport

Sportspiele

Namibia wird Sportler in drei Sportarten zu den Olympischen Jugendspielen nach Buenos Aires in Argentinien entsenden. Laut dem NNOC treten diese im Bogenschießen, Gymnastik und Hockey zwischen dem 6. und 18. Oktober an. Möglich ist es aber laut dem Nationalen Olympischen Komitee, dass man bis heute noch weitere Sportlers aus anderen Sportarten nachreichen kann. Man baue vor allem auf die Erfahrung der Afrikanischen Jugendspielen in Algerien, bei denen Namibia gut abschnitt. Unter anderem darf deshalb die Hockeymannschaft als Silbermedaillengewinner nach Argentinien reisen.

Mehr lesen

30. August 2018 - Sport des Tages

Namibischer Sport

Fußball

Am 9. September wird es für Namibia im Afrikacup-Qualifikationsspiel gegen Sambia Ernst. Hierfür hat nun Nationaltrainer Ricardo Mannetti sein vorläufiges Aufgebot bekanntgegeben. Zurück im Kader sind die seit drei Jahren nicht mehr nominierten Virgil Vries, Sadney Urikhob und Willy Stephanus, die weithin als einige der besten Spieler Namibias gelten. Ansonsten würde es keine weiteren Änderungen geben. Problematisch sei die mangelnde Spielpraxis der in Namibia beheimateten Spieler, da die namibische Fußballsaison seit längerem in der Winterpause ist. In Sambia hingegen würde seit Februar gespielt werden. Weitere Gegner Namibias in Gruppe K sind Mosambik und Guinea-Bissau.

Mehr lesen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.