Donnerstag 26. April 2018

Der Tourismus-Treff von Hitradio Namibia bringt wöchentlich die wichtigsten Nachrichten aus dem namibischen Tourismus, Nachrichten für Namibias Kernzielmarkt und innovative Tourismusentwicklungen - mit dem Tourismusmarketing-Tipp von rainmaker.travel.

#AskMeAnything - Ihre Fragen rund ums digitale Marketing und Verkauf im namibischen Tourismussektor. Jede Woche einen Preis gewinnen. Einfach Fragen hier stellen (externer Link) Klick! oder per eMail an das Hitradio Namibia-Studio schicken.

rainmaker logo

 

25. April 2018 - Tourismus-Treff

Fast fünf Jahre nach Anerkennung des “Namib-Dünenmeers” als UNESCO-Naturerbe wurde dieses endlich offiziell vorgestellt. Aus diesem Anlass wurde eine offizielle Informationstafel unweit des Sossusvlei enthüllt. Das Dünenmeer der Namib gilt als weltweit herausragende Wüstenlandschaft und ist neben dem Etosha-Nationalpark und der zentralen Küste das wichtigste touristische Reiseziel in Namibia. Aktuell stehen acht weitere Gebiete in Namibia auf der Vorschlagsliste fürs Welterbe: das Brandberg-Gebiet, der Fischfluss-Canyon, die Welwitschia-Flächen, das Meeressystem des Benguela, die Etosha-Pfanne, die Landschaften der San, die Sukkulenten-Karoo und die Ausläufer des Okavango-Deltas.

Mehr lesen

18. April 2018 - Tourismus-Treff

Dem kürzlich eröffneten Kulturdorf der OvaHimba in Swakopmund sollen weitere in der Region folgen. So seien binnen zwei Jahren Kulturdörfer der Damara, Nama und Oshindonga vorgesehen. Man wolle mit den Kulturdörfern das traditionelle Leben der verschiedenen Volksgruppen Touristen aus dem In- und Ausland näherbringen. Reisende berichten jedoch, dass das Kulturdorf bei Swakopmund meist verlassen ist und keinerlei Aktivitäten geboten werden. - Die Initiative der Regionalverwaltung von Erongo steht der seit Jahren erfolgreichen privaten „Lebenden Museen“ der „Living Culture Foundation“ gegenüber.

Mehr lesen

11. April 2018 - Tourismus-Treff

Der Afrika-Spezialreiseveranstalter Iwanowski aus Deutschland hat zwei Zeltcamps in Namibia geschaffen. Dies ist in Zusammenarbeit mit Abenteuer Afrika Safari geschehen. Die Camps stehen exklusiv Gästen von Iwanowski offen. Das „Twyfelfontein Adventure Camp“ befindet sich nur wenige Kilometer vom Weltkulturerbe Twyfelfontein entfernt. Das „Mokuti Africa Tented Camp“ liegt auf dem Gelände der Mokuti Etosha Lodge am Ostrand des Etosha-Nationalparks.

Mehr lesen

Werbung