Sonntag 22. Juli 2018

Der Tourismus-Treff von Hitradio Namibia bringt wöchentlich die wichtigsten Nachrichten aus dem namibischen Tourismus, Nachrichten für Namibias Kernzielmarkt und innovative Tourismusentwicklungen.

4. April 2018 - Tourismus-Treff

Air Namibia ist ins „Destination Marketing“ eingestiegen. Aus diesem Grund wurden gemeinsam mit dem Tourismusrat drei verschiedene Flugreisepässe ins Leben gerufen. Die „Stars of Southern Africa“ bringen internationale Flugreisende von Air Namibia durch einen geringen Zuschlag nach Lüderitz, Rundu, Katima Mulilo und Ondangwa. Der „Lüderitz Travel Pass“ ermöglicht die Erkundung des Südwestens Namibias, der „Ovambo Travel Pass“ soll Reisenden den bevölkerungsreichen Norden näherbringen. Mit dem „KAZA Travel Pass“ kann die Grenzregion zwischen Namibia, Sambia, Simbabwe und Botswana entdeckt werden. Der Aufpreis für die einfache Strecke inkl. Steuern und Abgaben beträgt lediglich 75 Euro.

Mehr lesen

28. März 2018 - Tourismus-Treff

Namibia wird in Zukunft ein Museum für Musik haben. Das Projekt der Namibischen Museumsvereinigung MAN wird von der Europäischen Union finanziell unterstützt. Der Standort des Museums, dass noch dieses Jahr eröffnen soll, wird die Regionalhauptstadt Omuthiya sein. Hiermit ist es auch für Reisende gut erreichbar, da die Stadt nur knapp 24 Kilometer vom King-Nehale-Tor des Etosha-Nationalparks entfernt liegt. – Ein weiteres Museum zur Regionalgeschichte soll 2019 in Katima Mulilo eröffnen.

Mehr lesen

21. März 2018 - Tourismus-Treff

Das Tourismus-Marketingunternehmen Rainmaker in Namibia hat eine der prestigeträchtigsten internationalen Auszeichnungen erhalten. Mehr als 1100 internationale Digitalunternehmen hatten sich um den „HSMAI Adrian Award“ bemüht. Rainmaker mit nur 12 Mitarbeitern gilt als eines der aufstrebendsten Unternehmen im Tourismusmarketing in Afrika. Dennoch war der Erhalt des Preises durch die „Hospitality Sales & Marketing Association International“ eine Überraschung. Den Preis erhielt Rainmaker für sein Vorzeigeprojekt und Arbeit für die „Immanuel Wilderness Lodge“ bei Windhoek.

Mehr lesen
 

Werbung

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok