Mittwoch 22. November 2017

27. Oktober 2017 - FarmerNews

Experten stellen sich darauf ein, dass der „Fall Armyworm“ sich auch in Namibia ausbreiten könnte. Die Raupen aus der Familie Eulenfalter stammen eigentlich aus Südamerika und wurden 2016 erstmals im südlichen Afrika beobachtet. In Zusammenarbeit mit der Welternährungsorganisation bereiten sich die Behörden darauf vor, einen Ausbruch des „Fall Armyworms“ auch in Namibia zu bekämpfen. Aufgrund der zu erwartenden guten Regenfälle in dieser Saison sei das nicht unwahrscheinlich. Wichtig ist aus Sicht der Behörden, darauf vorbereitet zu sein. Die Experten des Ministeriums stehen bereit, im Krisenfall den Farmern zu helfen.

Das Umweltministerium meldet Erfolge im Kampf gegen die Wilderei. Die Zahl der gewilderten Nashörner und Elefanten ist nach ersten Zahlen deutlich zurückgegangen. Das Ministerium führt das auf die neue Anti-Wilderei-Einheit zurück. Sie fährt in den einschlägigen Gegenden des Landes regelmäßig Patrouillen. Insgesamt wurden bisher 75 Menschen unter Wilderei-Verdacht festgenommen.

Nach den Milzbrand-Fällen in der Kavango-Ost-Region werden jetzt Impfungen verteilt. Nach Angaben der Behörden werden über 700 Bewohner gegen die Infektion geimpft. Bisher gebe es in der Region keine bekannten Fälle, bei denen Menschen infiziert wurden. Vor zwei Wochen waren die Kadaver von über 100 Flusspferden und mehrerer Büffel entdeckt worden. Die Tiere waren an Milzbrand gestorben. Die Kadaver wurden inzwischen vernichtet.

Das Farmerwetter für die kommenden sieben Tage:  In den nördlichen Farmgebieten tagsüber heiß bei 30 bis 34, nachts wechselhaft und warm zwischen 16 und 22 Grad. Es sind geringe Niederschläge für Sonntag/morgen vorausgesagt. In den kommerziellen Farmgebieten des „Mais-Dreiecks“ um 32 Grad tagsüber. Am Montag frischer bei 26 Grad. Die Nachttemperaturen liegen um 19 Grad. Geringe Niederschläge sind möglich. In den östlichen Farmgebieten tagsüber eine ähnliche Wetterlage mit 30 bis 32 Grad am Tag und 15 bis 18 Grad in der Nacht. Auch hier ist nur geringer Regen vorausgesagt. In den zentralen Farmgebieten um Windhoek zwischen 28 und 32 Grad am Tag und  16 Grad in der Nacht. Bis zu 9 Millimeter Niederschlag sind für Anfang der Woche vorausgesagt. Im Süden eine wechselhaftere Wetterlage. Tagsüber werden zwischen 28 und 36 Grad, nachts zwischen 11 und 23 Grad erwartet. Bis zu 5 Millimeter Regen werden erwartet. Die Brandgefahr ist landesweit „sehr hoch“. Die UV-Strahlung ist mit Werten zwischen 11,8 bis 12,7 „extrem“.  Es wird vor ungeschütztem Aufenthalt im Freien gewarnt.

Werbung

 
 

FarmerNews