Sonntag 21. Juli 2019

4. Dezember 2015 - FarmerNews

Mais in Namibia; © A. Carlos Herrera/Freeimages.com

Der namibische Landwirtschaftszensus 2013/14 hat international große Anerkennung erhalten. So sprachen die Vereinten Nationen von einem Meilenstein. Die Ergebnisse der Umfrage würden die Grundlage für Maßnahmen im Landwirtschaftssektor für die nächsten Jahre bilden. Erstmals verstehe man nun, welche Personen in welchem Umfang und wie Landwirtschaft in Namibia betreiben. Laut der in der vergangene Woche veröffentlichten Studie leben etwa 40 Prozent aller Menschen in Namibia von der Landwirtschaft. Frauen stellen dabei mit fast 500.000 Personen den Großteil. Der gesamte Zensus steht unter www.nsa.org.na zum Herunterladen bereit.

Bier ist Namibias landwirtschaftliches Exportprodukt Nummer 1. Dies geht aus der aktuellen Statistik der Welternährungsorganisation FAO hervor. 2011 wurden demnach mehr als 27.000 Tonnen exportiert. Diesem folgen Nutztiere und Fleisch mit gut 21.000 Tonnen und Tafeltrauben mit fast 13.300 Tonnen. Nach dem Exportwert pro Kilogramm sieht die FAO Fleisch und Nutzvieh vor Margarine und Datteln, von denen Namibia mittlerweile fast 80 Tonnen ins Ausland, vor allem nach Dubai, exportiert.

Das Wetterphänomen El Niño, das für die Trockenheit in der bisherigen Regensaison verantwortlich ist, nähert sich seinem Höhepunkt. Dies teilte Klaus-Peter Knupp von “Earthmaps Consulting” gegenüber Hitradio Namibia mit. Demnach könnte es bald einen Wetterumschwung im südlichen Afrika geben. Zum einen könnte die hohe Wassertemperatur des Indischen Ozeans sehr feuchte und regenreiche Luft nach Namibia bringen. Möglich sei aber auch das Gegenteil, das heißt, dass die hohe Meerestemperatur zu Zyklonen führt, welche zum Großteil an der Ostküste des südlichen Afrika sintflutartig abregnen. Dies würde eine weiterhin unterdurchschnittliche Niederschlagsmenge für Namibia bedeuten.

Und nun die Wettervorhersage für Farmer für die kommenden sieben Tage:

In den nördlichen Farmgebieten wird es tagsüber heiß bis sehr heiß bei 31 bis 36 Grad. Nachts ist es mild bei 16 bis 21 Grad. Es sind Niederschläge von bis zu 16 Millimeter vorausgesagt. In den kommerziellen Farmgebieten des „Mais-Dreiecks“ wird es ebenfalls heiß bis sehr heiß bei 32 bis 35 Grad. Nachts bewegen sich die Temperaturen zwischen 17 und 21 Grad. Es sind Niederschläge von bis zu 25 Millimeter vorausgesagt. In den östlichen Farmgebieten werden 33 bis 36 Grad erwartet, nachts wird es mild bei 18 bis 20 Grad. Von Sonntag bis Dienstag werden Niederschläge von bis zu 8 Millimeter erwartet. In den zentralen Farmgebieten um Windhoek wird es heiß bis sehr heiß bei 30 bis 36 Grad, nachts ist es mild bei 17 bis 22 Grad. Von Sonntag bis Dienstag werden Niederschläge von bis zu 10 Millimeter erwartet. Im Süden sind Temperaturen zwischen 35 und 40 Grad angekündigt. Nachts wird es mild bei 17 bis 22 Grad. Hier werden Anfang der Woche geringe Niederschläge von bis zu ein Millimeter erwartet. Die Brandgefahr ist landesweit „sehr hoch“. Die UV-Strahlung ist mit Werten von 13,6 bis 15,4 „extrem hoch“. Es wird vor ungeschütztem Aufenthalt im Freien eindringlich gewarnt.


Werbung
 
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok