Montag 10. Dezember 2018

6. Juli 2018 - FarmerNews

Für Fleisch aus Namibia gibt es einen neuen Markt: Der Fleischkonzern MeatCo wird ab Ende Juli auch in die USA liefern. Nach Angaben des Konzerns haben die USA die Freigabe für die Lieferung entbeinter Fleischprodukte erteilt. Einige formale Dinge sind allerdings noch in Klärung. Laut Meatco wird noch auf die Genehmigung für die Etikettierung gewartet und die Lieferkonditionen ausgehandelt.

Das Umweltministerium will bei der Bewältigung von Konflikten zwischen Menschen und Wildtieren neue Wege gehen. Die Politik-Vorgaben aus dem Jahr 2009 werden nach Angaben des Ministeriums überarbeitet. Wegen der Dürre der letzten Jahre fänden Wildtiere nicht mehr genug Beute und griffen deshalb auch zunehmend Nutztiere an. Das solle künftig stärker berücksichtigt werden. Einzelheiten der neuen Politik hat das Ministerium noch nicht mitgeteilt.

Die umstrittenen Pläne zum Anbau von Tabak in der Region Zambezi sorgen erneut für Schlagzeilen. Laut Namibian stellte ein chinesisches Unternehmen seine Pläne der Regierung vor. Als Partner aus Namibia arbeitet es mit dem Koordinator des Swapo-Regionalverbandes, Armas Amukwiyu, zusammen. Die Tabakplantage soll auf 10.000 Hektar Kommunalland bei Liselo nahe Katima Mulilo entstehen.

Der namibische Ackerbaurat hat einen neuen Geschäftsführer. Der bisherige Mitarbeiter der Landwirtschaftsagentur AMTA, Mwazi, hat den Posten Anfang Juli übernommen. Er ist Nachfolger von Christof Brock, der sich in den Ruhestand verabeschiedet hat.

Das Farmerwetter für die kommenden sieben Tage: In den nördlichen Farmgebieten tagsüber um 23 Grad, zur Wochenmitte kann mit 25 Grad gerechnet werden. Nachts beständig bei etwa 13 Grad. In den Gebieten des „Mais-Dreiecks“ eine ähnliche Wetterlage. Zu Wochenbeginn jedoch kühler bei 20 Grad am Tag und um 7 Grad in den Nächten. Im Osten zu Wochenbeginn tagsüber mild bei 17 Grad, nachts halt bei 7 Grad. Danach vor allem tagsüber bei 22 Grad deutlich wärmer, nachts hingegen kaum Änderungen. In den zentralen Farmgebieten um Windhoek weitestgehend wie im Osten. Zur Wochenmitte aber tagsüber nur mild bei 20 Grad. Im Süden insgesamt milder. Tagsüber zunächst um 20 Grad, ab Wochenmitte bis 25 Grad. Nachts immer über 10 Grad. Die Brandgefahr ist landesweit „hoch“. Die UV-Strahlung ist mit Werten zwischen 4,7 bis 5,2 „mittelmäßig“.


Werbung
 
 

FarmerNewsletter

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok