Dienstag 22. Mai 2018

10. Dezember 2016 - Nachrichten am Abend

Bei einem Zugunglück in Bulgarien sind mehrere Gastanks explodiert. Mindestens fünf Menschen kamen bei dem Unglück ums Leben. Der Güterzug war in einem Dorf im Nordosten von Bulgarien entgleist. In den Trümmern wird noch nach Überlebenden gesucht.

Im Kampf gegen den IS will die deutsche Bundesverteidigungsministerin von der Leyen auch auf Bildung setzen. Bei einer Sicherheitskonferenz in Bahrein erklärte sie, die Dschihadisten dürften nicht nur militärisch attackiert werden. Um gegen den IS zu gewinnen brauche es auch mehr Bildungs- und Jobangebote in Ländern wie dem Irak und Syrien. In Paris haben unterdessen Vertreter mehrerer Staaten, die die Gegner des syrischen Assad-Regimes unterstützen, über die Lage in Syrien beraten. Sie forderten mit Nachdruck eine Feuerpause für das umkämpfte Aleppo.

Der US-Geheimdienst CIA geht offenbar davon aus, dass Russland die Präsidentschaftswahl zu Gunsten von Donald Trump beeinflusst hat. Wie die Washington Post berichtet, ist die CIA der Meinung, dass Russland hinter den Hackerangriffen während des Präsidentschaftswahlkampfs steckt. Unter anderem waren tausende vertrauliche Emails aus dem Lager der späteren Wahlverliererin Hillary Clinton veröffentlicht worden. Der künftige Präsident Trump weist das zurück. Noch- Präsident Obama hat eine umfassende Untersuchung der Hacker-Attacken angeordnet.

In Oslo ist der Friedensnobelpreise verliehen worden. Die Auszeichnung ging in diesem Jahr an den kolumbianischen Präsidenten Santos für seine Anstrengungen, den Bürgerkrieg in seinem Land zu beenden. Die anderen Nobelpreise werden am Nachmittag in Stockholm verliehen - Bob Dylan wird den Literaturnobelpreis nicht persönlich entgegennehmen. 

 

Werbung

 

Deutsche Welle

Devisen