Dienstag 25. Juni 2019

10. Mai 2019 - Nachrichten am Mittag

Das Innenministerium Namibias hat gestern offiziell Aufkleber für Visa- und Aufenthaltsgenehmigungen eingeführt. Diese Aufkleber ersetzen die Stempel, die bisher benutzt wurden. Der Geschäftsführer im Innenministerium, Etinne Maritz, sagte gestern, dass die Stempel wegen krimineller Machenschaften eine grosse Herausforderung darstellten. Es ist sehr einfach, diese Stempel nachmachen zu lassen und sie für illegale Aktivitäten zu nutzen. Daher greifen immer mehr Länder auf das Aufkleberverfahren zurück. Die Aufkleber wird es in fünf verschiedene Farben für die jeweiligen Kategorien geben. So gibt es zum Beispiel einen roten Aufkleber für Ferien- und Touristenvisa. Laut Maritz werde das Aufklebersystem in zwei Phasen eingeführt, parallel zum Erstellen elektronischer Pässe und Arbeitsvisa in Windhoek. Die zweite Phase beinhaltet den Aufkleber-Service bei diplomatischen Vertretungen im Ausland. Auch soll es in Kürze möglich sein, Visa-Anträge on-line einzureichen, so Maritz.

Der namibische Dattelproduzent Desert Fruit wurde mit der internationalen Khalifa Auszeichnung für Dattelproduktion und landwirtschaftliche Innovoation verehrt. Dieses ist die höchste Auszeichnung der internationalen Dattel-Akkreditierung und Anerkennung unter der Schirmherrschaft des Präsidenten der Vereinten Arabischen Emirate, Scheich Khalifa Bin Zayed al Nahyan. Namibias Landwirtschaftsminister Alfeus Naruseb zeigte sich sehr erfreut über diese Anerkennung. Er sagte, der Landwirtschaftslage sei in der Lage, Arbeitsplätze zu schaffen, das Wirtschaftswachstum anzukurbeln und sich zur gleichen Zeit in globalen Märkten zu behaupten. Desert Fruit befindet sich am Naute Damm in der Nähe von Keetmanshoop.


Werbung
 
 

Deutsche Welle

Devisen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok