Sonntag 16. Juni 2019

11. August 2017 - Nachrichten am Abend

Die mutmaßlichen Raubmörder im Fall Strzelecki müssen sich nun wegen Doppelmordes verantworten. Dies teilte die Polizei mit, wie Informanté berichtet. Nachdem die 79-Jährige Frau bei dem Überfall auf ihr Wohnhaus in Swakopmund vergangene Woche erdrosselt wurde, starb nun auch ihr 82-jähriger Ehemann. Er erlag ersten Angaben nach an Komplikationen die sich aus dem Überfall ergeben hatten. Die drei in dem Zusammenhang festgenommenen Personen müssen sich deshalb wegen zweifachen Mordes verantworten. Eine nächste gerichtliche Anhörung soll am 26. September stattfinden.

In Ägypten sind zwei Züge zusammengestoßen. Mindestens 36 Menschen kamen dabei ums Leben. Über 100 Reisende wurden Verletzten. Das Unglück ereignete sich in Alexandria im Norden des Landes. Das Verkehrsministerium geht davon aus, dass einer der Züge wegen eines technischen Defekts auf den Gleisen liegengeblieben war. Der andere fuhr dann mit großer Wucht auf. 2002 hatte es in einem Zug südlich der Hauptstadt Kairo gebrannt. 370 Menschen kamen damals ums Leben.

US-Präsident Trump hat Nordkorea erneut mit einem Militäreinsatz gedroht. Die Waffen seien geladen und entsichert, twitterte Trump. Pjöngjang sei nun am Zug, einen Weg zum Frieden finden. Zuletzt hatte Nordkoreas letzter Verbündeter China beide Seiten aufgerufen, verbal abzurüsten.

In Kenia steht womöglich eine Annullierung der Wahlen von Mitte dieser Woche bevor. Davon gehen Experten aus, wie kenianische Medien berichten. Die Wahlkommission für den späten Nachmittag eine wichtige offizielle Stellungnahme in Aussicht gestellt. In der Hauptstadt Nairobi sei die Polizei und Armee aufmarschiert um für Recht und Ordnung zu sorgen. – Amtsinhaber Uhuru Kenyatta hatte die Präsidentschaftswahlen mit etwa 54 Prozent der Stimmen gewonnen. Die Wahlkommission gestand gestern jedoch ein, nachdem die Opposition das Ergebnis nicht akzeptiert habe, dass es zu einem Hackerangriff auf das elektronische Wahlsystem gekommen sei.


Werbung
 
 

Deutsche Welle

Devisen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok