Dienstag 17. September 2019

Music low res4 300ppx

 

11. Februar 2017 - Nachrichten am Morgen

Mindestens 17 Menschen sind bei einer Massenpanik in einem Fußballstadion im Norden Angolas getötet worden. Über 50 wurden seien verletzt, einige von ihnen schwer, heißt es von der Polizei. Zu der Panik kam es, als Fans ein Eingangstor stürmten, um in das schon volle Stadion zu gelangen. Auf dem Programm stand ein Erstligaspiel.

Auf den südlichen Philippinen sind bei einem Erdbeben mindestens vier Menschen ums Leben gekommen - über 80 wurden verletzt. Das Beben hatte eine Stärke von 6,7. Gebäude stürzten ein, der Strom fiel aus. Das Erdbeben war das stärkste in der Gegend seit 1879.

Nach der juristischen Niederlage im Streit um das Einreiseverbot denkt US-Präsident Trump offenbar über ein neues Einwanderungsdekret nach. Er ziehe es in Betracht eine ganz neue Anordnung zu erlassen, sagte Trump. Gegen die Entscheidung des Bundesberufungsgerichts, will er nach eigenen Worten zunächst nicht vor das Oberste Gericht ziehen. Die Richter in San Francisco hatten es abgelehnt, das Einreiseverbot für Menschen aus sieben vorwiegend muslimischen Ländern wieder in Kraft zu setzen.

Die italienische Regierung will die Asylverfahren beschleunigen. Dafür sollen 14 Gerichte gegründet und 250 Spezialisten neu eingestellt werden. Die Dauer der Verfahren hatte sich in Italien im Durchschnitt auf fast 270 Tage erhöht. Die Zahl der Asylbewerber ist von rund 24.000 im Jahr 2013 auf über 123.000 im vergangenen Jahr gestiegen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok