Donnerstag 21. Juni 2018

11. September - Nachrichten am Abend

Laut der südafrikanischen Oppositions Partei, Democratic Alliance - kurz DA, hat die Telkom die Verbindungen vom Gauteng Gesundsdirektorat und eines wichtigen Krankenhauses in Soweto abgeschnitten. Dieses folgt Zahlungsrückständen seit mehreren Monaten. Angestellte und medizinisches Personal müssen nun ihre eigenen Handys gebrauchen. Laut der DA schuldet die Gesundheitsbehörde in Gauteng 808 Firmen mehr als 1,2 Milliarden Rand.

Um sich auf dem namibischen Telekommunikationsmarkt behaupten zu können, hat Telecom Namibia jetzt ein neues Produkt vorgestellt, das neuen "Post-Paid" Privatkunden uneingeschränkte Sprachanrufe zu den mehr als 360 000 Fest- und Mobilnetznummern der Telecom Namibia in ganz Namibia zur Verfügung stellt. Der Preis fängt bei N$749 an und Kunden erhalten zudem 300 kostenlose Minuten pro Monat, wenn sie Nummern anderer namibischer Netzwerke wählen.

 

Werbung

 

Deutsche Welle

Devisen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok