Donnerstag 18. Juli 2019

12. April 2019 - Nachrichten am Morgen

Der Prozess um den Mord an dem Windhoeker André Heckmair wird vom angeklagten US-Bürger Marcus Thomas weiter verzögert. Laut Allgemeiner Zeitung legte er Berufung ein - gegen die Ablehnung seines Antrages auf eine Verfügung, dass er einen verfassungsrechtlichen Anspruch auf einen Pflichtverteidiger habe und der Mordprozess daher nicht fortgesetzt werden dürfe, solange er keinen Anwalt hat. Damit ist fraglich, dass die Beweisaufnahme wie geplant am Montag fortgesetzt werden kann. - Thomas und sein mitangeklagter Landsmann Kevan Townend hatten seit Beginn des Prozesses vor fünf Jahren bereits insgesamt neun Anwälte, die entpflichtet wurden oder ihr Mandat niedergelegt haben. Thomas und Townsend wird vorgeworfen, den 25-jährigen André Heckmair im Januar 2011 erschossen zu haben.

In der Debatte um das ausufernde Fällen von Bäumen im Nordosten Namibias greift die Umweltkammer NCE Landwirtschaftsminister Alpheus !Naruseb scharf an. !Narusebs Bemühungen seien absolut nutzlos, sagte NCE-Geschäftsführer Chris Brown gegenüber dem Namibian. Im Gegensatz zu Umweltminister Pohamba Shifeta, der den Holzhandel öffentlich anprangere, halte sich !Naruseb bedeckt und überlasse Technokraten seines Ministeriums das Wort. Er frage sich, so Brown, ob man die Abteilung für Forstwirtschaft nicht lieber dem Umweltministerium unterstellen sollte. - Das offenbar unkontrollierte Fällen von Bäumen im Nordosten Namibias hatte im November für Schlagzeilen gesorgt. Kurz darauf wurden die Genehmigungen zurückgezogen und der Transport des Holzes untersagt.

Das Gold-Bergwerk Navachab bei Karibib will die Zahl seiner Mitarbeiter halbieren. Betroffen seien rund 400 Angestellte in allen Bereichen des Betriebes, berichtet der Namibian. Sie hätten bis heute Zeit, sich zu entscheiden zwischen einer Abfindung oder Pensionierung und einer betriebsbedingten Kündigung. Navachab war 2014 von AngloGold Ashanti für 110 Millionen US-Dollar an den Konzern QKR Corporation Limited mit Sitz in England verkauft worden; das staatliche Bergbau-Unternehmen Epangelo Mining erhielt Anteile. Navachab soll seitdem Verluste einfahren. Laut Bericht beschäftigt die Mine zurzeit über 750 Mitarbeiter. Der Stellenabbau wird sich auch im Ort Karibib bemerkbar machen.

Die Inflationsrate ist wieder leicht gestiegen und liegt deutlich höher als vor einem Jahr. Im März habe sie 4,5 Prozent betragen, meldet die Presseagentur NAMPA unter Berufung auf gestern veröffentlichte Zahlen der Statistikagentur NSA. Im Februar lag die Rate demnach bei 4,4 Prozent, im März vergangenen Jahres bei 3,5 Prozent. Der Anstieg der Teuerungsrate im Jahresvergleich sei vor allem auf höhere Preise für Transport, Alkohol und Tabak zurückzuführen. Weniger stark angezogen haben laut NSA die Preise für Mieten, Wasser und Strom. Für dieses Jahr rechnen Experten mit einer Inflationsrate von bis zu sechs Prozent.


Werbung
 
 

Deutsche Welle

Devisen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok