Sonntag 20. September 2020

12. Juni 2016 - Nachrichten am Abend

Einsatz nach dem Amoklauf in Florida; © Phelan M. Ebenhack/AP-NAMPA

Erneut erschüttert eine Schießerei die USA. Im US-Bundesstaat Florida sind etwa 50 Menschen bei einem Angriff auf einen Schwulen-Club getötet worden. Dutzende weitere wurden verletzt. In den frühen Morgenstunden hatte ein schwer bewaffneter Schütze in dem Nachtclub Geiseln genommen und sich verschanzt. Spezialkräfte der Polizei stürmten daraufhin die Bar. Dabei wurde der Angreifer getötet. Unklar ist, ob auch einige Opfer auch beim Polizeieinsatz ums Leben kamen. Die Hintergründe sind noch unklar. Das FBI prüft, ob es sich um einen Terrorakt handelt.

Deutschlands Bundeskanzlerin Merkel hat von China Reformen im Stahlsektor und anderen Wirtschaftsbereichen gefordert. In einer Rede sagte sie, kein Mensch habe Interesse an einem Handelskrieg zwischen der EU und China. Die Führung in Peking müsse für faire Wettbewerbsbedingungen sorgen. Durch staatliche Subventionen machen die chinesischen Stahlkonzerne den europäischen Herstellern das Leben immer schwerer. Außerdem mahnte Merkel mehr Rechtsstaatlichkeit an. Sie betonte, Recht dürfe nicht als Werkzeug der Macht benutzt werden, sondern müsse unabhängig von der Politik für alle gleich gelten.

Nach den Ausschreitungen beim EM-Spiel England gegen Russland hat die UEFA ein Verfahren gegen den russischen Verband eröffnet. Nach der Partie hatten russische Zuschauer die benachbarten Blöcke gestürmt und englische Fans attackiert. Übermorgen soll eine mögliche Strafe verkündet werden. Nachdem russische Fans schon bei der EM in Polen vor 2 Jahren negativ aufgefallen waren - ist theoretisch auch ein Turnierausschluss möglich.

Ulmer Fleischer haben den größten Leberkäse der Welt gebacken. Das Gericht ist gut 161 Meter lang. Die Länge entspricht genau der Höhe des Turms des Ulmer Münsters, dem höchsten Kirchturm der Welt. Insgesamt 13.000 Portionen sollen jetzt aus dem Riesen-Leberkäse geschnitten und verkauft werden. Der Erlös fließt in die Instandhaltung des historischen Kirchengebäudes.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.