Sonntag 20. September 2020

12. Juni 2016 - Nachrichten am Morgen

Flüchtlinge im Mittelmeer (Archivaufnahme); © Santi Palacios/AP-NAMPA

Vor der Küste Siziliens hat die italienische Küstenwache erneut Flüchtlinge aus Seenot gerettet. Insgesamt 1300 Menschen, die meisten aus Afrika, wurden in Sicherheit gebracht. In diesem Jahr sind bereits etwa 50.00 Menschen über das Mittelmeer nach Europa gekommen. Die Zahl der gefährlichen Überfahrten hatte wegen der Abriegelung der sogenannten Balkanroute und wegen des besseren Wetters wieder zugenommen.

Schwere Fankrawalle haben das EM-Gruppenspiel zwischen England und Russland überschattet. In Marseille waren englische, russische und französische Hooligans offenbar betrunken durch die Stadt gezogen, hatten sich gegenseitig bepöbelt und Flaschen und Stühle aufeinander geworfen. Im Stadion gingen Fans beider Lager dann aufeinander los, die Ordner hatten Schwierigkeiten, die Gruppen auseinanderzubringen. Mindestens 30 Menschen wurden verletzt. Der Europäische Fußballverband UEFA verurteilt die Krawalle scharf, die Gewalt gehe von Leuten aus, die nichts mit Fußball zu haben, hieß es.

Die deutsche Kanzlerin, Angela Merkel, und mehrere ihrer Minister sind auf dem Weg nach China. Bei den deutsch-chinesischen Regierungskonsultationen wollen Vertreter beider Länder über verschiedene Themen sprechen. Die deutsche Regierung hat angekündigt, auch strittige Punkte anzusprechen: So geht es unter anderem um ein Gesetz, das ausländischen Nichtregierungsorganisationen in China die Arbeit erschwert.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.