Samstag 22. Februar 2020

Music low res4 300ppx

 

13. September 2019 - Nachrichten am Mittag

Dies geht aus dem aktuellen Bericht des Welternährungsprogramms der Vereinten Nationen hervor. Ursache hierfür ist die teilweise seit Jahren andauernden Dürre in vielen Staaten. Bis März 2020 könnte die Zahl auf 12 Millionen ansteigen. Das Programm wolle die 5,4 Millionen am stärksten bedrohten Menschen vor allem in Simbabwe, Madagaskar, Malawi und Lesotho helfen. Auch Namibia sei betroffen. Hier geht die Regierung eigenen Angaben nach von etwa 800.000 hilfsbedürftigen aus. Die meisten Menschen, etwa 2,3 Millionen, benötigen in Simbabwe Hilfe.

Die Staatsschulen im Land schließen in diesem Jahr deutlich früher für die Sommerferien als zunächst geplant. Hintergrund ist die Parlaments- und Präsidentschaftswahl am 27. November. Das Bildungsministerium hat deshalb die Schulen und Schülerheime angewiesen bereits am 22. November zu schließen. Außerdem seien alle Schulen und Schüler dazu verpflichtet am Nationalen Säuberungstag kommenden Freitag teilzunehmen und ihre Schulen sauber zu halten.

Vom 7. bis 9. Oktober findet zum sechsten Mal die Nationale ICT-Konferenz in Windhoek statt. Dies teilte Informationsminister Stanley Simataa mit. Sie dient dem Austausch von Gesetzgebern, Informations- und Kommunikationstechnologie-Experten und anderen Interessensgruppen. Die diesjährige Konferenz steht unter dem Motto „Accelerated Digital Transformation in Namibia“. Namibia können durch die schnelle Ausbreitung digitaler Lösungen einen Wettbewerbsvorteil haben, teilte Simaata mit. Deshalb sei die Konferenz und die Umsetzung der Lösungen so wichtig.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.