Sonntag 20. September 2020

14. Dezember 2018 - Nachrichten am Abend

Es besteht keine Pflicht im Inland eine Geburtsurkunde und Zustimmungsbescheinigungen für minderjährige Kinder mitzuführen. Dies stellte das Innenministerium in einer Presseerklärung klar. Damit widerspricht es einem Artikel in der heutigen Ausgabe des „Namibian“. Hier war unter Berufung auf den Sprecher des Ministeriums davon die Rede, dass auch im Inland auf Reisen stets, sofern nur ein Elternteil dabei ist, eine Zustimmungsbescheinigungen sowie die Geburtsurkunde mitzuführen ist. Dieses ist aber nur bei Reisen über die Landesgrenzen hinaus nötig, wie das Ministerium nun betonte.

In knapp zweieinhalb Wochen wird schwefelreicher Diesel in Namibia abgeschafft. Darauf wies erneut das Energieministerium hin. Es gäbe dann ab 2019 nur noch wie bisher 95-Oktan-Benzin und schwefelarmen Diesel mit 50 ppm. Es sei zudem die Einführung von Diesel mit extrem geringem Schwefelanteil von lediglich 10 ppm vorgesehen. Die Einführung an den Zapfsäulen obliegt jedoch den Mineralölkonzernen, weshalb dieses einige Zeit in Anspruch nehmen kann. Erstmals soll zum ersten Mittwoch im Januar ein Preis hierfür festgesetzt.

Die britische Premierministern May fährt nach dem EU-Gipfel mit unverbindlichen Brexitzusagen nach Hause. Die übrigen 27 Staats- und Regierungschefs äußerten sich kritisch über das Chaos rund um Ausstiegssvertrag in Großbritannien. Im Gespräch sind weiter Sonderregeln, um eine feste Grenze zwischen dem EU-Mitglied Irland und dem britischen Nordirland zu vermeiden.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.