Freitag 15. November 2019

Music low res4 300ppx

 

14. Februar 2017 - Nachrichten am Mittag

Vor seinem Treffen mit der deutschen Kanzlerin Merkel hat sich der tunesische Ministerpräsident Chahed gegen Asyl-Aufnahmezentren in seinem Land ausgesprochen. Er glaube nicht, dass es dafür Kapazitäten gebe, sagte Chahed in Interviews. Er betonte: Die Zusammenarbeit mit Deutschland bei der Rückführung abgelehnter Asylbewerber funktioniere bereits sehr gut. Merkel hofft, den tunesischen Regierungschef zu einem erweiterten Abkommen bewegen zu können.

Die Kauflaune der Verbraucher und der Bauboom haben die deutsche Wirtschaft zum Jahresende beflügelt. Von Oktober bis Dezember legte das Bruttoinlandsprodukt im Vergleich zum Vorquartal um 0,4 Prozent zu.

Die Bergbau-Gewerkschaft MUN hat Staatspräsident Geingob persönlich aufgerufen, gegen die Entlassung von fast 280 Minenarbeitern vorzugehen. Alle Aufrufe seien bisher nicht gehört worden, so dass nun der Präsident direkt aufgefordert wurde, wie der Vorsitzende von MUN betonte. Man müsse entschieden gegen Entlassungen nur zum Wohle der Gewinnmaximierung aus Eigeninteresse vorgehen. – Die Skorpion Zinc Mine hatte bekanntgegeben, dass 278 Arbeiter in eine andere Gesellschaft ausgegliedert werden sollen.

Mariental hat nun offiziell erstmals eine Privatschule. Die „Mariental Gymnasium Private School“ ist aus einer Idee einer einzelnen Einwohnern der Stadt gewachsen. Dies sei eine überaus begrüßenswerte Initiative, wie Bildungsministerin Katrina Hanse-Himarwa zur Eröffnung sagte. Der Staat könne den Bedarf an Schulen und Bildungsnageboten leider nicht aus eigenen Kräften decken, hieß es. Die Verantwortlichen der Schule sollten dafür sorgen, dass es eine Bildungsmöglichkeit für alle werde. – Seit 2016 lernen 100 Kinder in den Klassen 8 bis 12 an der Schule.

Der Bürgermeister der indonesischen Millionen-Meteropole Makassar kontrolliert heute am Valentinstag persönlich die Kondomverkäufe. Der muslimische Politiker Pomanto besuchte mehrere Geschäfte, um zu überprüfen, ob seine Anordnung auch eingehalten wird. Nur Verheiratete dürfen Präservative bekommen. Supermärkte, die Kondome an Singles abgeben, droht der Lizenzentzug. 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.