Donnerstag 22. Februar 2018

15. Dezember 2016 - Nachrichten am Mittag

Die deutschen Besitzer und Betreiber einer der bekanntesten Gästefarmen in Botswana wurden ermordet. Wie der „Botswana Police Service“ über die Sozialen Medien mitteilte, handelte es sich vermutlich um einen bewaffneten Überfall auf ihrer Farm unweit von Makalamabedi [wie geschrieben]. Die 53-jährige Frau und ihr 56-jähriger Ehemann sollen zahlreiche Verletzungen aufgewiesen haben. – Die Tötungsrate in Botswana beträgt etwa 18,4 Personen pro 100.000 Einwohnern und zählt damit zu den 30 höchsten weltweit.

46 Polizisten wurden für ihre Leistungen im Dienst mit dem “Tapferkeits-Kreuz” ausgezeichnet. Sie alle gehörten einer Sondereinheit an, die im Unabhängigkeitskampf und bei den gewaltsamen Bestrebungen zur Unabhängigkeit des Caprivi, der heutigen Region Sambesi, zum Einsatz kamen. Vor genau einem Jahr hatten annähernd 1000 Polizisten von der gleichen Einheit die höchste Polizeiauszeichnung erhalten.

Der Aufstand der Islamistengruppe Boko Haram in Nigeria ist nach Angaben des Gouverneurs des am schlimmsten betroffenen Bundesstaats niedergeschlagen. Der Kampf gegen die Islamisten sei vorbei, hieß es. Obwohl die Boko-Haram-Kämpfer weiterhin regelmäßig Anschläge verüben, will der Gouverneur bis Mai alle Flüchtlingslager schließen und hunderttausende Vertriebene zur Rückkehr in ihre Heimat bewegen. Boko Haram kämpft seit sieben Jahren für die Errichtung eines islamischen Gottesstaats im mehrheitlich muslimischen Nordosten Nigerias.

In der syrischen Stadt Aleppo zeichnet sich nun offenbar doch ein Ende der Kämpfe zwischen Regierungstruppen und Rebellen ab. Wie es jetzt aus Moskau heißt, stehen erneut dutzende Busse und Krankenwagen bereit, um die Aufständischen und ihre Familien aus der seit Jahren umkämpften Stadt zu bringen. Widersprüchliche Meldungen gibt es darüber, ob es in der Stadt noch immer einzelne Gefechte gibt oder nicht.

Die EU startet heute offiziell den Betrieb des Satelliten-Navigationssystems Galileo. Es soll dem amerikanischen GPS Konkurrenz machen. Privatleute können Galileo zum Beispiel für die Ortung und Navigation nutzen. Außerdem soll Galileo die Berg- und Seerettung erleichtern sowie automatische Notrufsignale von Fahrzeugen übertragen. Für Regierungsbehörden bietet es außerdem einen verschlüsselten Service für Notfallsituationen.

Werbung

 
 

Deutsche Welle

Devisen