Samstag 18. August 2018

15. Dezember 2016 - Nachrichten am Morgen

Im Prozess gegen die Werbeschaffende Susanne Hoff wegen versuchten Mordes soll im Februar das Urteil fallen. Laut Allgemeiner Zeitung hielten Anklage und Verteidigung gestern ihre Schlussplädoyers. Hoff wird vorgeworfen, zwei Männern 10.000 Namibia Dollar für die Ermordung ihres Mannes gegeben zu haben. Sie selbst beteuert, dass die Männer ihrem Mann zwei Pferde abkaufen sollen. Damit habe sie belegen wollen, dass ihr Mann hinter ihrem Rücken Pferde verkaufe. Immer wieder seien Pferde aus ihrem gemeinsamen Gestüt verschwunden.

In Windhoek erscheint heute ein mutmaßlicher Drogenschmuggler aus Angola vor dem Magistratsgericht. Wie die Zeitung New Era berichtet, wurde der 41-Jährige am Montag am Hosea Kutako Internationalen Flughafen festgenommen. Er habe 123 Kokain-Kapseln mit einem Straßenverkaufswert von mehr als 420.000 Namibia Dollar geschluckt. Die Polizei habe ihn ins Krankenhaus gebracht, wo er die Kapseln nach Einnahme eines Mittels ausgeschieden habe. Laut Bericht hatten die Beamten einen Tipp erhalten.

Die amerikanische Notenbank verabschiedet sich allmählich von der lockeren Geldpolitik. Die FED hat angekündigt, den Leitzins um 0,25 Prozentpunkte anzuheben. Er liegt künftig zwischen 0,5 und 0,75 Prozent. Die Finanzmärkte hatten damit gerechnet. Nach der Finanzkrise hatte die FED Zinsen gesenkt, um die größte Volkswirtschaf der Welt am Laufen zu halten. 

Mehr als eine Milliarde Nutzer des US-Internetanbieters Yahoo sind Opfer eines Hackerangriffs geworden. Wie das Unternehmen mitteilte, wurden dabei im August 2013 persönliche Daten gestohlen. Das sei jetzt bei einer firmeninternen Analyse entdeckt worden. Erst vor kurzem war ein Hackerangriff auf Yahoo im Jahr 2014 bekannt geworden. Damals waren rund 500 Millionen Konten betroffen.

Beim Hilfsfonds für Studenten NSFAF werden Anträge künftig schneller abgewickelt. Laut Presseagentur NAMPA wurde gestern ein neues System vorgestellt, durch das Studenten ihren Antrag auf finanzielle Unterstützung online stellen können. Bisher wurden für 250.000 Namibia Dollar 55.000 Antragsformulare gedruckt. 24.000 davon habe man ausgefüllt zurückerhalten und 7.800 Anträge seien gutgeheißen worden. Das Online-Formular soll ab heute auf der Website bereitstehen.- Der NSFAF vergibt Darlehen an Studenten. Allein 2015 erhielten 5.700 Studierende insgesamt 218 Millionen Dollar.

Bei der Wilderei von Nashörnern und Elefanten in Namibia kann von einer Krise nicht die Rede sein. Umweltminister Pohamba Shifeta habe derartige Darstellungen für übertrieben erklärt, meldet die Presseagentur NAMPA. In Namibia gebe es 2.500 bis 2.700 Spitzmaul- und Breitmaul-Nashörner. Davon würden rund 1,2 Prozent gewildert, während die Zuwachsrate bei fünf Prozent liege. Zugleich verwies Pohamba auf die jüngsten Erfolge im Kampf gegen die Wilderei. So habe man allein in diesem Monat 20 Verdächtige verhaftet, die mit Waffen in Wildgebieten unterwegs waren - die meisten davon in Etosha.


Werbung
 
 

Deutsche Welle

Devisen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok