Mittwoch 20. Juni 2018

15. Februar 2018 - Nachrichten am Abend

Südafrika hat einen neuen Präsidenten. Cyril Ramaphosa wurde am Mittag vom Parlament in Kapstadt zum fünften Präsidenten der Republik gewählt. Er war der einzige Kandidat für das Amt des Staatspräsidenten bei der heutigen Wahl im Parlament. Morgen wird Ramaphosa, der vier Jahre lang bis gestern Vize-Staatspräsident war, in einer „Rede zur Lage der Nation“ erstmals zum Volk sprechen. Der Großteil der Südafrikaner verbindet mit Ramaphosa, der als eine der reichsten Menschen des Landes gilt, einen Aufbruch und wirtschaftlichen Aufschwung. – Staatspräsident Jacob Zuma war gestern nach fast neun Jahren vom Amt zurückgetreten.

Rundu, Namibias zweitgrößte Stadt, ist seit fünf Tagen ohne Wasserversorgung. Dies bestätigte die Stadtverwaltung nun. Demnach habe der staatliche Wasserversorger NamWater die Wasserversorgung aufgrund ausstehender Schulden eingestellt. Die Schulden belaufen sich auf etwa 60 Millionen Namibia Dollar. Eine Umstellung auf vorausbezahltes Wasser für eine Million Dollar im Monat habe zu keinem Abbau der Schulden geführt, hieß es. Es gehe akut um vier Millionen Namibia Dollar, die seit November nicht bezahlt wurde. Grund sei die schlechte Zahlungsmoral der Einwohner, die selber bei der Stadtverwaltung mehr als 100 Millionen Namibia Dollar an Schulden hätten.

Bundeskanzlerin Merkel empfängt am Nachmittag den türkischen Ministerpräsidenten Yildirim. Linke und Grüne forderten Merkel auf, ihren Kuschelkurs mit der türkischen Regierung zu beenden. Mit Spannung wird erwartet, ob es bei dem Treffen Neuigkeiten im Fall Deniz Yücel gibt.

 

Werbung

 

Deutsche Welle

Devisen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok