Freitag 23. Februar 2018

16. Dezember 2016 - Nachrichten am Mittag

Mindestens 70 Farmer wurden in diesem Jahr in Südafrika ermordet. Diese Bilanz nannte die Landwirtschaftsgewerkschaft. Es habe mindestens 345 Übergriffe auf Farmer gegeben, die mehr und mehr professionell durchgeführt werden. So würden einige an militärische Übergriffe erinnern. Damit sind 2016 mehr Farmer in Südafrika ermordet worden als in den vergangenen sieben Jahren. 2008 waren 79 Farmer auf ihren Ländereien getötet worden, im vergangenen Jahr waren es 54.

Der designierte UN-Generalsekretär Guterres hat drei Frauen für Führungspositionen bei der Weltorganisation ernannt. Darunter ist auch die nigerianische Umweltministerin Amina Mohammed. Sie soll seine Stellvertreterin werden, teilte Guterres gestern in New York mit. Der Portugiese selbst wurde am Montag als Nachfolger des Südkoreaners Ban Ki Moon vereidigt und tritt das Amt des UN-Generalsekretärs am 1. Januar an.

Der künftige US-Präsident Donald Trump sorgt mal wieder mit einer Personalentscheidung für Wirbel. Trump nominierte den Anwalt David Friedman für den Posten des US-Botschafters in Israel. Friedman wird mit den Worten zitiert, er werde sich für Frieden einsetzen und freue sich darauf, "dies von der US-Botschaft in Israels ewiger Hauptstadt Jerusalem aus zu tun". Die US-Botschaft befindet sich aber in Tel Aviv. Friedman gilt außerdem als Unterstützer der umstrittenen israelischen Siedlungspolitik im besetzten Westjordanland.

Namibias Tourismus bekommt einen weiteren Schub. Ab Juli 2017 wird Eurowings, die Billigflugtochter von Lufthansa, Direktverbindungen nach Windhoek aufnehmen. Es soll zwei Mal die Woche, am Mittwoch und Sonntag bzw. Donnerstag und Montag von Köln-Bonn geflogen werden. Eurowings ist dann die vierte neue internationale Fluggesellschaft innerhalb eines Jahres, nach Qatar Airways, KLM Royal Dutch Airlines und Ethiopian Airlines, die Flüge nach Windhoek aufnimmt.

Werbung

 
 

Deutsche Welle

Devisen