Mittwoch 05. August 2020

Music low res4 300ppx

 

16. Januar 2020 - Nachrichten am Morgen

Morgen findet die erste Anhörung zum Antrag von Präsidentschaftskandidaten in Hinblick auf den Einsatz elektronischer Wahlgeräte bei den vergangenen Präsidentschaftswahlen statt. Dies bestätigte das Justizbüro am Obersten Gerichtshof. Einen dementsprechenden Antrag hatten fünf Kandidaten, darunter Panduleni Itula, eingereicht. Sie verlangen eine Neuwahl aufgrund des illegalen Einsatzes der fragwürdigen Geräte.

Bei den Nachwahlen in den vier Wahlkreisen Walvis Bay-Stadt, Gobabis, Keetmanshoop-Stadt und Khomasdal war die Beteiligung sehr unterschiedlich. Dies geht aus ersten Medienberichten unter Berufung auf die Wahlkommission ECN hervor. Demnach seien in Walvis Bay vor allem jüngere Einwohner an die Urnen gegangen. In Keetmanshoop hingegen haben vor allem ältere Bürger von ihrem Wahlrecht Gebrauch gemacht. Die Wahllokale schlossen gestern um 21 Uhr. Die Endergebnisse sollen noch heute verkündet werden.

Zwei Mitglieder des Stadtrates von Oshakati wurden bei der Nashornwilderei auf frischer Tat ertappt. Dies berichtet die Informanté unter Berufung auf das Umweltministerium. Demnach seien die beiden und zwei weitere Personen beim Entfernen von Hörnern zweier gewilderter Nashörner im Etosha-Nationalpark festgenommen worden. Bereits im Oktober waren einige der Personen wegen mutmaßlicher Nashornwilderei festgenommen worden. Ihnen wurde eine Freilassung auf Kaution aufgrund einer Wiederholungstat vorerst verweigert.

Gesundheitsminister Kalumba Shangula soll in einem Fall der Vetternwirtschaft vehement versuchen Christopher Hikuam auf den Posten des Geschäftsführers des Pathologischen Instituts zu bekommen. Dies berichtet der Namibian unter Berufung auf interne Auswahldokumente. Demnach standen Hikuam und die ehemalige Vorsitzende der Wissenschaftsuniversität NUST, Evelyn Breuer, zur Auswahl. Breuer habe in zwei Auswahltests bzw. -interviews besser abgeschnitten. Der bisherige Vorstand bevorzuge, entgegen dem Gesundheitsminister, ebenfalls Breuer.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.