Donnerstag 22. August 2019

16. Mai 2019 - Nachrichten am Abend

Die Namibische Statistikagentur NSA veröffentlich ab sofort neben der landesweiten Inflationsrate auch regionale Preisanhebungen. Dies teilte die NSA in einer Erklärung mit, wonach die Werte schon seit 2005 erhoben würden. Demnach ist Namibia in drei Zonen, d. h. Norden, Süden und Windhoek eingeteilt worden. Den Angaben für April nach lag die Jahresinflation in Windhoek bei 5 Prozent und damit 2 Prozent über dem Wert des Vorjahresmonats. Sämtliche Produkte und Dienstleistungen im Warenkorb seien teurer geworden. Im Süden inklusive der zentralen Küste lag der Preisanstieg bei 4,8 Prozent und damit auf Vorjahresmonatsniveau.

Namibia hat eine Erklärung der Entwicklungsgemeinschaft des Südlichen Afrika zur Westsahara ratifiziert. Das Kabinett habe einer Entscheidung der SADC von Ende März zugestimmt. Demnach soll das Thema der Unabhängigkeit der Demokratischen Arabischen Republik Sahara regional, kontinental und international höchste Priorität erhalten. Die Besetzung der Westsahara durch Marokko seit 1975 wird den meisten Staaten Afrikas und Südamerikas und zahlreichen weiteren verurteilt. Sie haben die Republik bereits als eigenen Staat anerkannt.


Werbung
 
 

Deutsche Welle

Devisen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok