Freitag 10. Juli 2020

Music low res4 300ppx

 

16. Oktober 2019 - Nachrichten am Abend

Im Zusammenhang mit dem versuchten Raubüberfall auf einen Südafrikaner bei Outjo, hat die Polizei zwei Festnahmen vermeldet. Es soll sich um Angestellte, darunter den Vormann, der Farm des 55-Jährigen Opfers handeln. Die Polizei habe Diebesgut aus dem Farmhaus bei ihnen sichergestellt, heißt es. Der Farmer wurde gestern bei der Rückkehr auf die Farm südwestlich von Outjo durch Steine und Äste auf der Straße zum Anhalten gezwungen. Umgehend wurde auf ihn geschossen. Seine Frau brachte den Mann ins Krankenhaus. Er befindet sich aktuell zur stationären Behandlung in Windhoek.

Der Windhoeker Geschäftsmann Sacky Mathias wurde am Vormittag des Mordes für schuldig befinden. Das Obergericht in Windhoek sah es als erwiesen an, dass er im April 2014 eine junge Frau in Katututa erschossen hatte. Der 59-Jährige wurde zudem des versuchten Mordes an einem anderen Gast seiner Bar, der zufällig vor Ort war, ebenso schuldig gesprochen wie wegen illegalen Waffenbesitzes. In zwei unbedeutenderen Anklagepunkten wurde Mathias freigesprochen. Er hatte stets ausgesagt, dass er die 21-Jährige in Selbstverteidigung erschossen haben. Das Gericht sah hingegen Eifersucht als Grund beweisen. Das Strafmaß soll in den kommenden Wochen verkündet werden.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.