Donnerstag 16. August 2018

17. Januar 2018 - Nachrichten am Mittag

Um die Hepatitis-E in informellen Wohngebieten Windhoeks weiter unter Kontrolle zu bekommen, bekommen die Bewohner nun sauberes Trinkwasser geliefert. Mehr als 100 mobile Wassertanks werden bis Anfang Februar an verschiedenen Standorten im Nordwesten der Stadt aufgebaut. Hepatitis bricht vor allem aufgrund hygienischer Probleme auf, wobei der Zugang zu sauberem Trinkwasser eine wichtige Rolle spielt. Zudem habe die Stadt gemeinsam mit örtlichen Vertretern eine Aufklärungskampagne ins Leben gerufen. Binnen fünf Jahren will die Stadt alle informellen Wohngebiete erschließen, was den Zugang zu Wasser und Abwasser ermögliche.

Das Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen UNDP hat Photovoltaikanlagen für entlegene Krankenhäuser und Kliniken bereitgestellt. Insgesamt würden fünf Gesundheitseinrichtungen nun durch Sonnenenergie versorgt, hieß es. Es handele sich um ein Pilotprojekt, das nach erfolgreicher Testphase auf viele andere Landesteile ausgedehnt werden soll. Das „Solar4Health“-Projekt sei ein wichtiger Bestandteil zur Erreichung der UNO-Ziele für nachhaltige Entwicklung. Namibia sei auf einem sehr guten Weg diese zu erreichen, betonte die UNDP.

Bei seinem Besuch in Chile hat der Papst die Opfer von Missbrauch durch katholische Geistliche um Verzeihung gebeten. Franziskus sagte bei einer Rede im Präsidentenpalast: Er empfinde Schmerz und Scham, wenn er an den irreparablen Schaden denke, der diesen Kindern zugefügt wurde sei. Opfervertreter zeigten sich enttäuscht. Eine Entschuldigung reiche nicht. Das Kirchenoberhaupt müsse mit konkreten Taten gegen den Missbrauch vorgehen.

Die Pläne der EU-Kommission gegen Plastikmüll kommen bei Umweltschützern grundsätzlich gut an. Die Richtung stimme zwar, nur das Tempo noch nicht, heißt es etwa vom WWF. Demnach müsse die EU deutlich schneller und noch konkreter handeln. Brüssel will unter anderem erreichen, dass Plastikverpackungen in der EU bis 2030 vollständig wiederverwertbar sind, auch eine Plastiksteuer ist im Gespräch.


Werbung
 
 

Deutsche Welle

Devisen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok