Mittwoch 22. Mai 2019

17. Mai 2019 - Nachrichten am Mittag

Alleine der Wahlkreis Opuwo-Stadt in der Region Kunene benötigt fast 800 Millionen Namibia Dollar um die Folgen der Dürre in dem Gebiet abzumildern und die Wirtschaft zu stärken. Dies teilte der Wahlkreisvorsitzende mit. 10 Millionen Namibia Dollar seien kurzfristig zum Schlagen von Bohrlöchern für Mensch und Vieh in zehn Dörfern nötig. Zudem seien fünf Kommunalgemüsegärten geplant, die insgesamt mehr als drei Millionen Dollar verschlingen würden. 15 Millionen seien für ein landwirtschaftliches Großprojekt vorgesehen, das die Nahrungsmittelsicherheit verbessern solle. Der Großteil, etwa 760 Millionen Namibia Dollar würde mittelfristig zur Wirtschaftsförderung, d. h. für den Aufbau einer Berufsschule und eines Flughafens benötigt werden.

Der Stadtverwaltung von Khorixas muss im neuen Finanzjahr mit knapp 52 Millionen Namibia Dollar auskommen. Dies teilte der Stadtdirektor der nordwestnamibischen Ortschaft mit. Demnach seien knapp 20 Millionen hiervon für Investitionsprojekte vorgesehen. Unter anderem soll das informelle Wohngebiet Dinerhoek erschlossen werden. Zudem werde die Infrastruktur der Stadtverwaltung und das Abwassersystem saniert. Der neue Haushalt 2019/20 werde Zuwendung der Zentralregierung von sechs Millionen Dollar, sowie 1,4 Millionen der Straßengebührbehörde RFA beinhalten.


Werbung
 
 

Deutsche Welle

Devisen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok